B E R G H E I M A T

Sonntag, 8. Januar 2017

Schneezauber am Blomberg

 
Servus,
 
nachdem es in der Nacht schon leise rieselte und auch am morgen noch munter weiße Flocken vom grauen Himmel fielen – entschieden wir uns nur zu einer kleinen Tour mit kürzester Zufahrt. So fuhren wir bei recht widrigen Straßenbedingungen hinaus zur Talstation der Blombergbahn ... es schneite noch immer.
 
Auch am Blomberg gibt es schöne Fleckerl
Ich hatte heute meine bessere Hälfte davon überzeugt ihren geliebten Zipflbob daheim zu lassen und stattdessen mal die Kurzski zu testen. 
 
Na also ... alles paßt !
Anfangs ging es über den Forstweg mit nur geringer Steigung hinauf ... 
 
 
... später gab es doch einige Abschnitte/Abkürzer durch den winterlichen Wald. 
 


 
Ein vorgeschlagener Zwischenaufstieg zum Zwiesel fand keine Mehrheit ... 
 
 
... so liefen wir gleich weiter zum geöffneten Blomberghaus. 
 
 
Nachdem wir uns warme Getränke gegönnt hatten traten wir wieder hinaus ... es schneite noch immer leicht vor sich hin. Nochmal ein Stück hinauf zur Bergstation und hinüber zur freien Aussichtanhöhe. 
 
 
Nun wanderten die Felle in meinen Rucksack und wir begannen mit der Abfahrt. 

Auf geht's
Über die so gut wie menschenleeren und dazu unpräparierten Hänge ging es durch Pulverschnee hinunter ins Tal.
 


 
 
--  Straßen waren in der Früh so gut wie nicht geräumt, mühsame Zufahrt
--  Es waren recht wenig Leute am Weg – dafür viele Rodler ... diese nutzten aber die bequeme Auffahrt mit dem Sessellift, also tangierten sie uns nicht !
--  Anhaltender Schneefall, deutlich wärmer als Gestern ( droben -5° Grad ... ohne Wind )
--  Recht gute Abfahrtsbedingungen / kein Steinkontakt
 
 
Gruß Daniel, auf Kurztour mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.