B E R G H E I M A T

Samstag, 28. Januar 2017

Da wo es schee is

Servus,


da nun seit langer Zeit keinen neuen Schnee mehr gab suchten wir uns ein gänzlich unbekanntes Eckerl heraus. So waren wir zumindest sicher unsere Schwünge durch unberührte Hänge ziehen zu können. Dazu eine eher kurze Zufahrt und die Hauptabfahrt nach Norden ... so war dann alles bereit für eine schöne einsame Tour.




Start im schattigen Tal, hier drunten war es noch richtig zapfig aber mit jedem gewonnenen Höhenmeter wurden die Temperaturen angenehmer. Die Bäume verloren langsam ihr Reifkleid und wir in gleichem Maßen unsere wärmende Kleidung.



Der Aufstieg zur Hütte :



Die Autospur ist bald vorbei / bei der Abfahrt ist sie aber DER Beschleuniger


Weiter auf den ersten Gipfel :


In die Scharte hinauf





Gleich in der Sonne


Das erste Ziel erreicht :





Schöne Firnabfahrt nach Süden :






Auch hier gab es eine Siesta :





Unter der gleißenden Sonne nochmaliger Aufstieg zum zweiten Buckel :








Finale Abfahrt :









-- Genug Schnee am Forstweg / recht schnelle Abfahrtsspur !

-- Nordseitig noch schee pulvrig / in den steileren felsigen Abschnitten lauern noch diverse Fallen

-- Südseitig bei zeitiger Abfahrt noch meist guter Firn zum Hinabgleiten

-- Alleine waren wir unterwegs / wir waren zufrieden + auch hatte keiner Schäden am Skibelag zu beklagen


Gruß Daniel, in der Stille der Berge unterwegs mit Tobi, Eiko, Karsten und Tobias

Kommentare:

  1. servus, danke, dass du die tour nicht näher benannt hast, gruss gerhard

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gerhard ...
    aber gerne ! Ein paar ruhige Eckerl sollten uns noch erhalten bleiben.
    Gruß Daniel

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut aber schön aus! Werde ich mir merken.

    AntwortenLöschen