B E R G H E I M A T

Freitag, 17. November 2017

Seefelder Joch + Spitze

Servus,

heute ging’s mal mit den langen Latten auf Tour. Ziel war das Gebiet um die Rosshütte über Seefeld im Karwendel. Bis zum Joch ein Skigebiet – aber da es noch nicht in Betrieb ist, genau das Richtige. 
Beim Aufstieg, Seefeld mit dem dahinter liegenden vernebelten Inntal

Start geht direkt vom Parkplatz an der Talstation mit Ski ...



... über die fein hergerichtete Pisten in einem Links – Rechts Bogen ...

... hinauf zur Hocheggalm. 

Nun am Kaltwassersee vorbei empor zur Rosshütte. 
 
Seefelder Spitze - Reither Spitze - Härmeler

Arnspitzen bis Öfelekopf
Von hier ist es nicht mehr weit aber etwas steiler und das Seefelder Joch mit 2080 m war erreicht. 
 
Von hier droben ein schöner Blick in den Kessel der Eppzirler Alm

Und zu den Karwendelbergen nördlich der Isar
Die meisten Tourengeher begnügen sich mit der Tour bis hier herauf aber einige Wenige steigen weiter rechts über den Grat auf. 

Nach dem kurzen Geländerstück ...

... noch über einige Buckel und das heutige Ziel die Seefelder Spitze 2221 m war erreicht.

AUSBLICKE :

 
Blick über das Seefelder Joch in das Mittenwalder Talbecken



Die markante Reither Spitze

Der Ursprungsattel

Und hinein ins Herzen des Karwendel

Abfahrt wie Aufstieg / das erste Stück zurück zum Joch ist z.Zt. skifahrerisch noch nicht der Burner ( hier droben etwas die Augen auf wg. Stoana ) :

 
Aber alles fahrbar

Und nun - freie Fahrt



-- Vor und nach den Betriebszeiten eine recht skischonende Unternehmung / 1000 Hm

-- Alles komplett mit Ski machbar / ohne Schrammen !

-- Bis zur Rosshütte hinauf schon präpariert, darüber teils ruppige ( hart ) wilde Piste

-- Vom Seefelder - Joch hinauf zur - Spitze freies Skigelände über den leichten Nordgrat

-- Die Schneekanonen schwiegen heute



Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.