B E R G H E I M A T

Sonntag, 25. November 2018

Kleine Runde über den Zwiesel

 
Servus,
 
heute mal wieder dicker Nebel in München. Nach einem Blick in die Webcams war es für uns klar : raus in die Berg ! Ab Tölz erwartete uns die Sonne – so hatten wir uns das vorgestellt.
 
 
Nach kurzer Zufahrt starteten wir am kostenfreien Parkplatz unterhalb der Waldherralm ( kleine Straße von Steinbach ).
 
 
Über guten Weg ging’s anfangs gemütlich in Richtung Moaralm. 
 

 
Nach einigen kurzen waldigen Abschnitten erreichten wir die freie Schneise und hatten kurz danach die Anhöhe der Gassenhofer Alm erreicht. 
 

Armes Mausi

 
Hier verweilten wir länger, auf dem Bankerl vor der Hütte ließ es sich sehr gut aushalten.
Später wanderten wir weiter, über den Rücken des Lehenbauern Berg 1233 m ...
 

 
... zum steileren Ansatz des Südhang zum Zwiesel. 
 
 
Nach dessen Überwindung erreichten wir das Gipfelkreuz des Zwiesel 1348 m. Nach kurzem Rundumblick :
 


 
... stiegen wir gleich über den Ostrücken weiter hinab zur Schnaiter Alm. 
 
 
Unterhalb dieser machten wir am Waldrand nochmal eine kurze Rast – 
 
 
... etwas unterhalb erwartete uns schon der in die Höhe steigende Nebel.
 
 
Nachdem wir weiter abstiegen tauchten wir langsam hinein ins Grau. 
 

 
Über den nun sauber rutschigen Weg, 
 
 
... an der verfallenen Seibolds Alm vorbei,  bis hinunter zum Brückerl. 


 
Ab hier folgten wir dem Forstweg entlang des Bachs zurück zum Auto.
 
 
-- Schöne, kurzweilige Runde / 600 Hm
-- Der Aufstieg über die Moar Alm war angenehm zu gehen und Batzfrei
-- Wenig Leut am Weg, nur am Gipfel tummelten sich einige / wohl der Blombergbahn geschuldet !
-- Der Abstieg ab der Schnaiter Alm war recht interessant : batzig und schee rutschig
 
 
 
 
Gruß Daniel, überm Nebel mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.