B E R G H E I M A T

Donnerstag, 16. April 2020

Nachmittagstour auf den Heimgarten

Servus,
 
heute rumpelte ich nach der Arbeit nochmal raus in die Berg – das tolle Wetter muss genutzt werden ! Ziel war eine kleine Radl/Wandertour hinauf zu einem Berg in der ersten Reihe.
 
Gestartet bin ich an dem kleinen Parkplatz bei der Kapelle zwischen Großweil und Schlehdorf.
 

 
Durch Schlehdorf hindurch und auf dem kleinen Teerstraßerl südlich bis dieser beim Hexenhäuserl in einen Schotterweg übergeht. In ein paar Kehren ...
 
 
... die ehem. Rennrodelbahn hinauf bis es nach dem Felsdurchbruch rechts weiterging. Diesem Weg folgte ich nun bis zum Wegende in dem malerischen Kessel zwischen dem Rauteckkopf und dem Rauchköpfel / 8 Km. 
 
 
 
Nun zu Fuß über den Steig über freie Wiesen, an einem kleinen Hütterl vorbei ...
 
 
... bis ich nach Überwinden der steileren Stufe das weite Kar, nordöstlich unter dem Heimgarten, erreicht hatte. 
 
 
Weiter südlich am Rauchköpfel ...
 
 
... vorbei um über den einen Osthang die Grathöhe zu erreichen. 
 
Da geht's nachher runter
Jetzt stets am Rücken nördlich hinauf zum Gipfelkreuz des Heimgarten 1788 m und somit zu meinem heutigen Ziel.
 
 
AUSSICHTEN :
 



 
Jetzt folgte ich dem Gratweg in Richtung Herzogstand, bis dieser wieder ansteigt. 
 
 
Hier WW - steil durch Schneefelder / zuletzt über den Schuttstrom ...
 
 
... zurück zum Aufstiegssteig. Diesem nun wieder abwärts zum Radldepot. Nun folgte die erholsame Abfahrt ...
 
 
... auf gleichem Weg zurück in Richtung Kochelsee. 
 
 
Hier machte ich noch eine Schleife durch Raut ...
 
 
... und einen Abstecher zum Seeufer.
 
 

 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.