B E R G H E I M A T

Dienstag, 3. Dezember 2013

Am Zahn + Kofel

Servus,
 
heute gings nach Arbeit noch in die Berge - 2 kurze Touren waren angedacht :
 
Skitour + Grillen
 
 
 
1. Skitour auf den ' Am Zahn ' über den Kolbensattel
 
Start um kurz vor 15 Uhr vom südl. Parkplatz des Kolbenlifts ( P. kost z.Zt. nix ) nun entlang der noch nicht in Betrieb genommenen Piste hinauf zum Kolbensattel. Ein Blick auf die Uhr ... das müßte sich grad noch ausgehen. Also hier links über den nun steileren Hang empor und der guten Spur folgend zum Gipfel des Zahns ( die letzten Hm zu Fuß - gute Stapfspur ). Für eine Rast war keine Zeit / wollte im Hellen druntensein. Also rauf auf die Ski und über die gut ausgefahrene Spur hinab zum Kolbensattel. Von hier über die Piste problemlos und gut zu fahren.
 
-- Nette Feierabendtour / genügend Schnee, nur droben in der schmalen Querung zum Gipfelhang muß man a bisserl schauen
 
------  nun in der Bäckerei einen warmen Kaffee genoßen und weiter ... ------
 
2. Schneewanderung auf den Kofel mit Grillen im Gipfelhütterl
 
Südlich des Friedhofs in Oberammergau / Mariengrotte habe in den Wagen abgestellt. Nun gings mit schwererem Gepäck ( Grillutensilien ) allein, im Lichte der Stirnlampe bergwärts. Eine leidliche Spur ... von Gestern ? ... war schon vorhanden. Kehre um Kehre spulte ich ab ... und schon war ich im Sattel südlich des Kofels ( Unterstandshütterl ). Nach an ein paar weiteren Minuten war ich am Beginn des mit Drahtseilen gesicherten Gipfelaufbaus angekommen. Über den doch teilweise recht rutschigen Hang gings rauf zum Gipfel.
Zwar keine Aussicht um diese Uhrzeit - aber das Lichtermeer von O - Gau, die funkelnden Sterne und das glitzern des Schnees machen diesen Makel mehr als wett.
Nun stieg ich durch den tiefen, unberührten Pulverschneehang kurz hinab zum Gipfelhütterl. Nachdem ich mir trockene Sachen angezogen hatte begann ich den Grill anzuheizen ..... und wartete auf die ' Nachhut ' ( http://www.bergundsteigen.de/forum/viewtopic.php?id=5674 ) - - - - nach geraumer Zeit tauchten sie auch auf. So nun wurde erstmal ausgepackt ... und das Schmausen konnte beginnen.
Nachdem der Hunger gestillt war brachen zwei Mädels schon früher auf als der Rest. Da ich doch schon recht lang dort droben rumhang begleitete ich sie über das steilere Stück runter in den Sattel. Hier verabschiedete ich mich und stieg im Schweinsgallop ... nun wieder allein runter zum Parkplatz.
 
-- Spur zum Kofel nun gut ausgetreten und als winterliche Wandertour lohnend / letzten Stückerl teilweise vereist.
-- Das Kofelgrillen macht immer wieder Laune
 
LEIDER NUR BEGRENZT FOTOS - er hatte eine MACKE !! 

Da kommt der erste Schwung

... und da der Rest meiner lange erwarteten Mitgriller

So geht's zu beim alljährlichen Kofelgrillen

 
 
Gruß Daniel, beim Grillen noch mit 9 weiteren ' Essern '

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.