B E R G H E I M A T

Samstag, 14. Dezember 2013

Steinplatte / Schusta Gangl


Servus,
heute gings mal wieder an die Steinplatte über den leichten Klettersteig ' Schuasta Gangl '. Da mir eine reine Skitour bei den derzeitigen Bedingungen nicht im Sinn stand wollte ich lieber was ' Gemischtes ' machen.
Start am Seegatterl bei - 10° Grad ( gr. Parkplatz / Lift - kost nix ) ... 
Zapfig is es ( noch )
... nun über die noch leere Piste ... durch den Schwarzlofergraben bis zum Abzweig ( nach ca. 3 Km ) - hier sind wir dem Forstwegs nach rechts gefolgt. 

 
Diesen entlang bis er sich nach rechts abwendet, hier geradeaus weiter ( südlich ) über einen leicht bewaldeten kleinen Buckel, 
später durch einen lichten Wald, über zwei kleine Bachläufe bis wieder freies Gelände auftauchte ... nun waren wir in der Sonne. 
Nun ein kurzes Stück hinunter zum Schwarzlofer Lift / noch außer Betrieb  ... in aller Ruhe zur Stallenalm. 

An dieser vorbei - die rechte Piste noch ca. 100 Meter hinauf und rechts ab - - -  nun waren wir endgültig aus dem Pistengebiet draußen ( erster Blick auf die Südabstürze der Steinplatte ). 


Weiter auf dem recht flachen Weg in Richtung Wemeteigen Alm - bevor der Weg etwas abwärts führt ... links geradeaus weiter, unter der Gondelbahn hindurch.  Jetzt suchten wir uns den besten Weg hinauf zum Wandfuß. Unter den Südwänden gings jetzt, zuletzt immer steiler werdend, östlich hinauf zum Einstieg des Klettersteigs / markanter Felsturm.
Nachdem die Ski + Stecken verstaut waren stiegen wir ein - der Fels war meist trocken, das eine oder andere kleine Schneefeld störte in keiner Weise. Natürlich machte ich die kurze Variante des Knieschladerers, mein Partner wählte die schneegefüllte Rinne !? Nach der Seilbrücke gings wieder gemeinsam über die letzten 2 Felsstufen weiter bis zum Ausstieg am unteren Kreuz. Ski raus und in ein paar Minuten hinüber zum Gipfel der Steinplatte - die Felsplatten unterm Kreuz waren aper, so machten wir es uns hier gemütlich und genoßen die gigantische Aussicht.
Nachdem Hunger + Durst gestillt waren gings an die Abfahrt - dank der Piste war auch die Abfahrt ein Genuß. Übers Kammerköhr zur Möseralm und weiter durch den Schwarzlofergraben zum Parkplatz.
-- Heute sehr ruhiger Aufstieg / Skifahrer nur auf den 100 Metern nach der Stallenalm
-- Leichte Spurarbeit um zum Schwarzlofer Lift zu kommen
-- Ebenso ab dem Abzweig nach der Stallenalm bis zum Einstieg
-- Beim Aufstieg alle Arten von Schnee im raschen Wechsel angetroffen ( Verreifter, Pulver, Harsch, Firn )
-- Die Aufstiegsvariante unter den Gondeln hindurch zur Zeit noch nicht optimal ... wegen zu wenig Schnee ( Latschen + Felsen )
-- Klettersteig ging super
-- Am Gipfel ebenfalls alleine
-- Abfahrt über Piste ging super ( im optimalen Zustand )

Im Zustieg zum Wandfuß


Das letzte Stück zum Einstieg


Dann gehn wir's mal an


Ich geh rechts über den ' Knieschladderer ' .... 
 
... Tom durch die kurze Schlucht


Und weiter geht's gemeinsam

 
Im vorletzten Wandl


Am Ausstieg      

Zufrieden am einsamen Gipfel

Gipfelglück mit tollem Kaiserblick
 
Und auf den Loferer Stoaberg

 
Zügige Abfahrt


An der Möseralm vorbei ins Tal

Info zum Steig hier  
Gruß Daniel, an diesem schönen Sonnentag unterwegs mit Tom

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.