B E R G H E I M A T

Mittwoch, 1. Januar 2014

Neujahrstour Wank

Servus,
zur diesjährigen Neujahrstour gings diesmal auf den Wank. Zeitig trafen sich einige Silvestermuffel in München und flott gings dank leerer Straßen nach Garmisch zum Parkplatz am Kletterwald ( über der Wankbahn ). Nachdem die Abfahrtsgeräte sicher an den Rucksäcken verstaut waren gings bergwärts. 
Das Jahr 2014 beginnt mit bestem Wetter

Schon nach ein paar Minuten waren wir in der Sonne. Wir wählten den steilen, nicht ausgeschilderten Pfad empor zum Ameisberg. 
 
 


Dieser war im Großen und Ganzen recht gut zu gehen. Ein paar rutschige Hartschnee - und Eispassagen verlangten trotzdem nach dem nüchteren ! und trittsicherem Geher. Nach dem letzten Rücken zwischen Latschen, erreichten wir den verwaisten Buckel des Ameisbergs. 
Die letzten Schritte

Hier verweilten wir nur kurz und stiegen gleich weiter zum nahen Gipfel des Wanks. 
 
Spezielle Zipflbobtragetechnik !!
Am Gipfelhaus ließen wir uns dann auf der Terrasse nieder und genoßen die heute wieder tolle Rundumsicht, dazu die wieder brav scheinende Sonne. Später tauchte noch die Familie Steiner auf, sie hatten den Schnellaufstieg genommen ! Nachdem sich die Sonne später etwas hinter Wolkenschleiern versteckte brach unser Trupp langsam zur Abfahrt auf.
Direkt vom Haus hinab zur Bergstation der Bahn, von hier kurz hinüber zur alten aufgelassenen Schleppliftstation. Nun gings wieder direkt hinunter, und weiter links zum Beginn der alten Piste zur Esterbergalm. Hier lag noch feiner Pulverschnee, dank der schattigen Lage. Meine Mitstreiter fuhren nun in der Linie des fallenden Tropfens schnurgerade hinunter. Ich suchte und fand seitlich des umgeackerten Hangs noch unberührte Pulverabschnitte. Drunten an der heute geschlossenen Esterbergalm sammelten wir uns wieder, weiter gings bis kurz hinter das Marterl zu Fuß. Ab hier ließ das Gefälle wieder eine weitere Abfahrt zu. Vorm vereisten Teerstück nahmen wir die linke freie Schneise - nach überqueren des Forstwegs - die rechte Freifläche .... und dann war Schluß mit dem Schnee !
Der Rest des Abstiegs erfolgte somit wieder mit tragenden Wintersportgeräten ... an der Daxkapelle vorbei ... hinab zum Parkplatz.
-- Schöner Jahresbeginn bei herrlichem Wetter
-- Beim Anstieg über den Ameisberg waren wir unter uns
-- Abfahrt zur Esterbergalm geht noch ganz gut / danach wird's schon ruppig + hart
                                                          Am Gipfel des Wank 1780 m
So soll's sein !!


 
Holger genießt die Sonne

Familie Steiner
Abfahrt / der sonnige Gipfelhang ist schon Vergangenheit

Die wilde Horde sticht hinab

Staubige Angelegenheit

An der Esterbergalm - hinten die Abfahrtshänge
Es geht noch a Stückerl weiter hinunter

An der Daxkapelle vorbei, zurück zum Ausgangspunkt
Gruß Daniel ( mit Kurzski ), das Bergjahr 2014 begonnen mit Birgit, Alexandra, Eiko, Ralf, Uli ( Zipflbob ) und Holger und Jan ( Arschrutscherl )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.