B E R G H E I M A T

Dienstag, 22. September 2015

Kraxln am Soinwandpfeiler

Servus,
 
heute ging’s überraschenderweise doch noch einmal hinaus in die Berge. Ziel waren einige Sportkletterrouten am Soinwandpfeiler, auf der Nordseite des Wendelsteinmassivs. 
 
Da wir doch erst recht spät am Ausgangspunkt in Brannenburg ankamen ... ‘ Asche über unser Haupt ... entschlossen wir uns als Anstiegshilfe die Wendelsteinzahnradbahn in Anspruch zu nehmen. – Sonst hätte es sich nicht mehr gelohnt !
 
 
Also lösten wir das Ticket bis zur Mitteralm ( one way 11.- Euro ) und ließen uns hinauf befördern. Von der Alm über den Wanderweg in Richtung Reindleralm und zuletzt steiler hinauf zum Wandfuß des recht markanten Soinwandpfeilers.
 
 
Nun kletterten wir 3 der bisher 6 Linien – schee war’s !
 
Zum Antesten, machen wir die ' Hoppa Hoppa Reiter ' :
 
Startlänge




Die einzige Länge mit etwas Sonne


Nun ging's in die ' Winterschlaf ' :




Ausstieg zum oberen zentralen Abseilstand / Wandbuch

Reindleralm - dahinter der Breitenstein
 Eine geht noch ... ' Novemberwind ' :
 



 
“ Wer hat an der Uhr gedreht .... “ um nicht im Dunkeln absteigen zu müssen machten wir uns beizeiten an den Abstieg. 
 

Zuletzt an St. Margarethen vorbei
Über den breiten Wanderweg stiegen wir ab und kamen mit dem letzten Licht im Tal an.
 
-- Fels teilweise nicht ganz fest, aber im großen und ganzen ok
-- Gute Bohrhakenabsicherung / jeweils 2 Standhaken
-- Abstieg jeweils durch abseilen
-- Fels war komplett trocken
-- Und natürlich waren wir alleine
 
TOPO  
 
Gruß Daniel, unterm Wendelstein mit Toni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.