B E R G H E I M A T

Sonntag, 24. Dezember 2017

Es hat mal wieder geklappt – Schildenstein

Servus,
 

nachdem der Schnee in den letzten Jahren zu Weihnachten eher Mangelware war und deshalb Radltouren oder Klettern angesagt war klappte es Heuer mal wieder. So konnten wir unsere Tradition nochmal aufleben lassen : eine kleine Tour zum Schildenstein vor den familiären Verpflichtungen / denen wir natürlich gerne nachkommen !

 
WEIHNACHTEN 2017


Start am schattigen Parkplatz ‘ Klamm ‘ kurz hinter Wildbad Kreuth starteten wir. 

                                             Schnee natürlich vom Auto weg 
So ging’s anfangs über die Naturrodelbahn in ein paar Kehren hinauf ...

... bis sich das Gelände öffnete. 

Über die harte Spur linkshaltend hinauf zur einzeln stehenden Tanne.
 
Mit schönem Blick hinüber zum sonnigen Leonhardstein
Nun leicht abwärts ...

... über das wellige Gelände zur tiefgefrorenen Königsalm. 

Nach Überschreiten des Bachs, kurz noch a bisserl hakelig danach gerade über den breiten, freien Idealhang gerade empor / sonst macht man hier einen weiten Linksbogen.

 
Blick zurück zu dem sonnigen Flachstück
Nachdem der obere Rücken erreicht war stiegen wir über diesen, teilweise etwas rechts ausweichend hinauf ...
 





... zur oberen Geländekante : hier erwartete uns die Sonne. 

Das letzte Stückerl


Die Sonnenbrille kommt zum Einsatz
Nun rutschten wir links hinüber zum Beginn des Gipfelaufbaus. Heute ging es mit Ski bis ganz hinauf zum Gipfelkreuz ! 


– auch keine Selbstverständlichkeit.
Am Ziel 1613 m :


Hier droben war nun gut rasten. Eine feine Aussicht und die erträgliche Temperatur ließ uns länger verweilen.

 
Guten Appetit

 AUSBLICKE :





Abfahrt über den steilen Gipfelhang und hinüber zur Hangkante ...
 



... kurz hinaufhaxln und ab ging die Post. 




Immer soweit wie möglich rechts – dort wo keine Spuren waren. 




Nun am linken Rand des Idealhangs ebenfalls dort wo noch keine Spuren waren bis zum Brückerl. Hier kamen nochmal die Felle zum Einsatz, über die Freifläche zur Tanne. 

Nochmal a kurze Sonnenrast

Ab hier nun freie Fahrt über den Aufstiegsweg bis runter zum Parkplatz.



-- Genug Schnee / insgesamt 880 Hm

-- Rodelweg hart

-- Ab den Freiflächen ebenfalls harter Schnee mit tragendem Deckel

-- Auf den letzten ca. 150 Hm wurde der Schnee leicht pulvrig, besonders im Schatten

-- Im sonnigen Gipfelhang feuchter Pappschnee

-- Abfahrt ging erstaunlich gut : man musste nur schauen nicht in die alten, gefrorenen Spuren zu kommen

-- Gutes Training für die Stärkung der Oberschenkelmuskulatur !!



Gruß Daniel, zu Weihnachten unterwegs mit Toni, Tobi und Jan

# Wünsch allen Freunden, Bekannten und treuen Mitlesern ein paar schöne, ruhige Weihnachtstage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.