B E R G H E I M A T

Mittwoch, 24. Januar 2018

Übern Elmauberg aufs Hint. Hörnle

 
Servus,
 
nach gut einer Woche endlich mal wieder gutes Wetter ! Auch die Lawinenlage hat sich nach den Schneekapriolen der letzten Tage wieder leicht entschärft. So bot sich der heutige Tag geradezu  für eine ‘ NachDerArbeitSkiTour ‘ an. Die Tage sind noch kurz, also ein Bergerl mit kurzer Zufahrt und einer Abfahrt bei der ich nicht im Sumpfschnee versinke.
 
Einsamkeit am sonst so überlaufenen Hörnle
Start in Bad Kohlgrub am oberen Parkplatz der Hörnlebahn bei zweistelligen Plusgraden
 
 
... wie angenehm : ohne Mütze, ohne Handschuh und nur mit einem dünnen Jackerl.
Einige Tourengeher machten sich schon auf den Weg – über die Piste. Ich hingegen nahm den zwar weiteren dafür umso schöneren und einsamen Weg über den Elmauberg.
 
Hier hob i mei Ruh
Ab dem Abzweig vom Rodelweg durfte ich neu anspuren, die alte Spur vom letzten Wochenende ? war im unteren Teil noch sichtbar. Das erste Stück vom Forstweg weg durch den Wald war schon auf kurzen Stücken ausgeapert ...
 
 
... aber es ging noch alles mit Skiern. Schon bald hatte ich die freien Schneisen erreicht ...
 

 
... hier lag genügend Schnee und so erreichte ich problemlos die unscheinbare Erhebung des Elmauberg 1390 m. 
 
Schee geht's dahin

 
Nun ein kurzes Stückerl runter und leicht links hinüber auf die große Freifläche. 
 
 
Hier suchte ich mir den besten Aufstieg ...
 
 


 
... und schon bald stand ich ganz allein am Gipfel des Hinteren Hörnle 1548 m.
 
 
 
Nun entweder noch die 2 anderen Hörnle mitnehmen ( mit eigentlich nicht lohnenden, auch sehr kurzen Abfahrten ) oder lieber länger in der Sonne sitzen und die Ruhe und Aussicht geniessen. Ich entschied mich für letzteres !
 
AUSICHTEN :
 


 
Nach geraumer Zeit machte ich mich fertig für die Abfahrt. 
 
Der Schnee war schon von den Ski geschmolzen und die Felle trocken = und das im 
Januar !? 
 
 
Über den schönen Hang ...
 
 
... hinüber zum Mittleren, rechts an diesem vorbei ... kurz raufhacksl und weiter am schon schneearmen Vorderen vorbei zur Hörnlehütte. 
 
 
Nun auf der gut eingefahrenen Piste hinunter ins Tal.
 

 
 
 
-- Eine schöne, ruhige Kurztour
-- Aufstieg – Gipfel – Abfahrt alles allein, nur um die Hütte geisterten ein paar Leit umher
-- Im Wald recht pappiger Schnee, im freien Gelände nicht so arg klebrig, dort wo der Wind arbeitete verharschte oder teils vereiste Krusten
-- Alles gut zum Abfahren
-- Trotz Liftbetrieb keine Alpinskifahrer gesehen / eher ein Tourengeher, Fußgänger, Rodler und Schneeschuhgeher Berg
 
Gruß Daniel
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.