B E R G H E I M A T

Dienstag, 12. Februar 2019

Pulvertraum am Gr. Aufacker

Servus,

heute musste ich mich entscheiden ob ich heute das eher schlechtere Wetter mit dem wohl besserem Schnee oder aber morgen das bessere Wetter mit dem eventl. schlechterem Schnee und dazu zerfahrene Hänge wähle. 
 
So schlecht war dann das Wetter doch nicht
Ich entschied mich für meine 
‘ NachDerArbeitSkiTour ‘ in dieser Woche dann doch lieber für die erste Option.

So hab ich mir das vorgestellt


So ging’s hinaus ins tiefverschneite O-Gau, in der Rottstraße fand ich einen Parkplatz und konnte vom Auto weg mit Ski starten. Ich folgte der Straße bis zum östlichen Ende und traf hier auf eine Aufstiegsspur. 

Anfangs über die flache Freifläche, über eine Brücke unter den markanten freien Hang. Jetzt in zahlreichen, nicht flachen Kehren ...
 
Schnell kommt man hier höher

... hinauf bis zum oberen Ende – hier ein kleines Holzkreuz. Weiter über einen Karrenweg 

... und meist durch Schneisen weiter hinauf zu einer weiteren Freifläche mit einem kleinen Hütterl. 

Jetzt noch ein Stück über einen Rücken durch den idyllischen Winterwald ...

... und schon bald war die oberste, breite Schneise erreicht. 

Über diese direkt hinauf zum Gipfelkreuz des Gr. Aufacker 1542 m.


Blick hinab nach O-Gau

Ein Teil der Aufstiegsschneise, hinten die Hörnle

Lang hielt ich mich hier droben nicht auf – die Tageszeit war doch schon recht fortgeschritten und die Abfahrt lockte mich doch schon gewaltig !!



Und was soll ich sagen es war ein Traum und leider viel zu schnell vorbei.



Freie Fahrt durch unverspurte Hänge



-- Ideale kleine Skitour bei den momentanen Schneemengen / apert in schneearmen Wintern wohl schnell aus – 700 Hm

-- Heute schee fluffiger, trockener Pulverschnee ca. 10 – 30 cm auf festem verharschten Untergrund

-- An kurzen Stellen des Aufstiegs im mittleren Teil verblasen – bei der Abfahrt blieb ich rechts im lichten Wald

-- War ganz allein am Weg / Gipfel

-- 6 Abfahrtsspuren von heute schmälerten nicht das Vergnügen – es war noch genügend Platz

-- Oben im Gipfelbereich kann man erahnen das in höheren, freien Lagen der Schnee stark verfrachtet wurde

Das war's
INFO  
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.