B E R G H E I M A T

Sonntag, 12. Januar 2020

Steinplatte über s‘Schusta Gangl

Servus,

nachdem immer noch kein frischer Schnee in ausreichender Menge gefallen ist war die Frage – was wir heute anstellen. Ich wusste zwar durch einen Spezl, das es in den Lechtalern recht fein gehen soll - sogar mit hohem Pulveranteil ! Trotzdem entschieden wir uns für die Runde über die Steinplatte mit Begehung des südseitigen Klettersteig 
( C/D ). Und im Nachhinein war es eine gute Entscheidung, es wurde ein toller Tag.




Start am Liflerparkplatz am Seegatterl. Hier lag zu unserer großen Freude schon genügend Schnee und so konnten wir gleich mit den Ski loslegen. Erst einmal ging es durch den Schwarzlofergraben ( zur Zeit gesperrte Talabfahrt vom Skigebiet ) bei zapfigen -6° Grad. 

Schon bald hatten wir den Abzweig nach rechts ins freie Gelände erreicht. 

Hier nun schön auf guter Spur in südliche Richtung ...

... bis wir wieder freies Gelände erreichten. 

Kurz danach waren wir wieder auf einer Piste. Noch war hier sehr wenig los : 


Das nächste Ziel war die Stallenalm :

Nur noch ein kurzes Stück und wir tauchten in die totale Einsamkeit ab. Am Marterl erreichten wir nun endlich die wunderbar wärmende Sonne. 

Nachdem wir an der Grünwaldalm vorbei waren ...

... folgten wir frischen Spuren links, nun steiler hinauf zu den imposanten Südwänden. 

Dort sahen wir die 2 Vorgeher, diese starteten gerade zu einer Klettertour. So war uns klar – den Klettersteig haben wir heute für uns alleine. 

Also noch das letzte Stück empor zum Einstieg. 



Nachdem die Ski verstaut waren legten wir los. 



Es ging heute richtig gut. 



Der Fels war trocken und schneefrei. 



Einige kurze Schneefelder machten keine Probleme. Bald waren wir am Einstieg der Variante des Knieschladderer angekommen. 

Schön luftig geht es hier um den Turm herum. 




Auch die kurze Seilbrücke war heute ohne Probleme zu meistern. Noch zwei Wanderl ...
 



... und wir hatten den Ausstieg zum Vorgipfel erreicht. 

Gleich mit Ski weiter hinüber zum Hauptgipfel ...
 
... der Steinplatte 1869 m. Auch hier droben waren wir alleine !?


AUSBLICKE :







Nach unserer Gipfelpause ging’s an die Abfahrt. Über den kurzen Nordhang zum Beginn der Piste. Zackig fuhren wir runter zum Knotenpunkt des Kammerkör ...
 
... und weiter zur Mösernalm / Einkehr.



Nach der Stärkung weiter über die Piste ...

... zum Beginn der Schwarzlofer Abfahrt. Da diese in dieser Jahreszeit noch keine Sonne abbekommt konnten wir in rasantem Tempo bis hinunter zum Parkplatz rauschen.


-- Es hat genügend Schnee

-- Da wir relativ früh dran waren : Pistenaufstiege ohne großen Gegenverkehr !

-- Anstieg zum Einstieg des Steigs ging heute recht fein / kurzzeitig mit Harscheisen

-- Klettersteig zur Zeit problemlos zu machen

-- Schöne Abfahrt über die Pisten !

-- Rasant durch den Schwarzlofergraben : ohne auch nur einmal anzuschieben !




Gruß Daniel, auf Tour mit Toni und Joschi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.