B E R G H E I M A T

Samstag, 18. Februar 2012

Fockenstein

Servus,
den vierten Tag in Folge die LWS auf 4 - was tun, was geht noch ?
Start am Parkplatz des Sonnenbichl Lifts über Bad Wiessee, anfangs im Wald rechts der Piste hinauf und am Ende des 1ten Lifts ganz links hinüber, weiter am Rand der Piste hinauf zum Ende der Liftanlagen ( ca. 150 - 200 Hm / war nichts los ! ).

Nun gings über den schönen Weg, recht gemächlich über die Waxlmoosalm zur Aueralm ( offen ). Hier endete der für die Rodler / Wanderer präparierte Weg - eine zugeschneite Spur zog nun über den Rücken in Richtung Neuhüttenalm. Dieser folgten wir bis zum Beginn der Freiflächen, ab hier waren sie nicht mehr zu erkennen / also spuren, erstmal hinüber zu den Almen. Von hier hatten wir einen guten Überblick über das folgende Gelände - wir legten die Spur in die flachsten Passagen, zuletzt auf eine kleine Rippe zum Sattel zwischen Fockenstein und Neuhütteneck. Auf dieses stiegen wir noch kurz hinauf um eine erste Rast einzulegen und den Weiterweg auf den Fockenstein zu studieren. --- Wieder kurz hinab zum Sattel und über eine Stufe zu dem grünen Schild des DAV, nun in Schutze des Waldes gerade hinauf zur flachen Passage. Über links gings zu den kleinen Felsen unterm Gipfel, hier noch eine kurze Stufe und wir waren droben.
Hier mit Sonne und schöner Aussicht war nun gut rasten - -
Zulange wollten wir nicht bleiben, den die Sonne tat unserem Schnee + der Lawinensituation sicherlich nicht gut ! Also gings an die Abfahrt - schweren Herzen fuhren wir in etwa unserer Aufstiegsspur folgend ab - die schönen, weißen unberührten Hänge waren heute TABU. So gings hinab zur Aueralm und noch weiter Richtung Waxlmoos  -----  zur Waxlmoosalm gings wieder ein Stück bergauf - also Ski auf den Buckel und rauf ( ca. 5 Minuten ). Hier nun über die Freifläche und kurz nachdem wir in den Wald kamen ( links ein großer umgestürzter Baum ) fuhren wir links über schöne Hänge und zuletzt ein Tobel hinunter ins Zeiselbachtal bis wir auf den Rodelweg trafen, über diesen weiter genau zum Parkplatz.

-- Eigentlich mehr eine Skiwanderung als eine Skitour - heute eine gute Entscheidung ( knapp 900 Hm )
-- Bis zur Aueralm meist eine sehr gute Spur / planiert und lawinensicher
-- Querung zur Neuhüttenalm muß man selber beurteilen - Sonneneinstrahlung ( waren um 13Uhr wieder an der Aueralm ! )
-- Weiter zum Sattel, wenn man sich von den rechten Flanken fernhält gehts gut
-- Aufstieg aufs kleine Neuhütteneck - abgeblasen
-- Beim Aufstieg zum Fockenstein, teilweise im Wald
-- Ab und zu Setzungsgeräusche ! keine Riße, es liegt irre viel Schnee
-- Mit unserer Abfahrtsvariante war's dann doch noch ganz interessant
-- Schnee war ganz in Ordnung - in der Sonne etwas feucht / in der Abfahrtsvariante noch Pulverschnee




Gruß Daniel, unterwegs mit Hannes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.