B E R G H E I M A T

Samstag, 25. Februar 2012

Lacherspitz + Wendelsteinhaus

Servus,
heute mal wieder, seit längerer Zeit, eine Tour ohne Sonne unternommen. Unserer eigentliches Ziel die Ruchenköpfe ließen wir bei der angesagten Lawinenstufensteigerung im Tagesverlauf von 3 auf 4 doch lieber bleiben.
Auf geht's Männer

Also gings nach Osterhofen zur Talstation der Wendelsteinbahn - es regnete / nach einiger Überwindungen machten wir uns doch startklar - es ging über die menschenleeren Pisten, an der Zeller Alm vorbei, bis zum Beginn des Lacherlifts.
Immer gerade hinauf


Hier nun diesen empor bis zum Gipfelaufschwung der Lacherspitz - natürlich statteten wir ihr einen kurzen Besuch ab.

Hias mit Lacherspitz


Mit angefellten Skiern rutschten wir hinüber zum Ansatz der Kesselwand, unter ihren Wänden querten wir hinunter zur Skipiste. Nun über die Zeller Scharte und den Gleishang empor zum Wendelsteinhaus, hier ließen wir die Ski stehen und stiegen noch ein Stück den Gipfelweg empor.
A Stückerl gehts noch rauf


Am Beginn des Tunnels, knapp 60 Hm unterm Gipfel des Wendelsteins ließen wir es gutsein - durchkriechen wollten wir dann doch nicht ! Also gings erstmal zurück ins W.S.Haus auf ein Getränk - draußen saute es vor sich hin - - - - Die Abfahrt ging über die absolut leere und gut zu fahrende Piste hinab nach Osterhofen. Insgesamt 1150 Hm.



-- Eigentlich kein Skitourenwetter - es regnete, zwar nur leicht, dafür ohne Unterlaß / ab ca. 1600m gings in feuchten Schneefall über.
-- Die untersten Pisten zeigen schon die ersten aperen Stellen
-- Die Lifte laufen zwar ?? aber ohne auch nur eine Kundschaft
-- Die Abfahrt war voll in Ordnung, dem Markus machte sie sogar Spaß !! Kein einziger Mensch auf der Piste !?


Gruß Daniel, unterwegs mit Hias und Markus A.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.