B E R G H E I M A T

Dienstag, 21. Februar 2012

Scheibenkogel

Servus
Da gibts eine Skitour am östl. Rand des Kaiser welche ich schon des öfteren angehen wollte, aber der relativ tiefe Ausgangspunkt von 650 m und die etwas entmutigende Beschreibung im Skitourenführer ' Nordtirol ' aus dem Bruckmann Verlag : ......etwas aus der Mode gekommen .......selber spuren ..... gute Orientierungsgabe .....dichtem Unterholz ..... etc. hielten mich bisher davon ab. Heute war's aber soweit - viel Schnee - LWS auf 2 - und bereit zu fighten.
An der Boariedalm

Star kurz hinter Schwendt, gegenüber des Hauses Kohlentalstr. 6 ( Bushaltestelle ) gute Parkmöglichkeit. Nun über den Bach und etwas rechts haltend zum Bauerhof ( Aufschnait ) direkt unter der dreieckigen Schneise darüber. Die Schneise in einem Linksbogen hinauf und rechts durch den Wald über Saumpfad zu freiem Gelände - nun auf einer frischen ' Einheimischen - Aufstiegsspur ' die von links heraufkam folgend zur Unterbichlalm. Über schönes freies + sonniges Gelände gings weiter zur Boariedalm, hier zog die Spur links über einen leicht ausgeprägten Rücken empor. In der Folge ging es durch 2 Waldstücke, unterbrochen durch eine kleine Lichtung, empor zur verfallenen Kogelalm ( Mauerreste ). Hier war die Spur nun zu Ende, unser ' Spurer ' fuhr ab - / er hatte wohl noch eine Faschingseinladung !? Also mußten wir wieder selber an die Arbeit - über der Kogelalm zieht sich der Hang zusammen und wird doch recht steil - so spurten wir quer hinüber zum licht bewaldeten NO Rücken. Hier nun in zahlreichen Spitzkehren gerade hinauf - der Rücken verengt sich mit zunehmender Höhe immer mehr bis er nur noch ein schmaler Schneegrat ist. In fantastischer Steigerei war auch der bald geschaft und wir standen am Gipfel des Scheibenkogel.
Was für eine Aussicht - was für eine Ruhe !
Nach der Rast gings an die Abfahrt - ein Pulvertraum - in etwa so wie der Aufstieg.

-- Eine tolle Tour, droben mit einem rassigen Abschluß ( knapp 1000 Hm )
-- Gute Wegfindungsgabe bei fehlender Spur kann nicht schaden
-- Das angekündigte Unterholz hielt sich in Grenzen
-- Man findet eigentlich immer relativ freie Abfahrtshänge
-- Bis zur Unterbichlalm feinster Pulver auf festem Harschdeckel, unterhalb bricht man etwas ein - aber noch gut fahrbar

Bei der verf. Kogelalm

NO Rücken

NO Grat

Am Ziel

Logenplatz 1. Rang

Genial

Pulvertraum

Unverspurte Hänge

Der Scheibenkogel
Gruß Daniel, unterwegs mit Tobi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.