B E R G H E I M A T

Freitag, 23. August 2013

' Kloane ham guat z'lacha ' Glaswand


Servus,
da es wieder was Neues droben an der Glaswand ( westlich der Benediktenwand ) gibt und dazu der heutige Tag zeitlich nicht soviel hergab gings kurzerhand hinauf zum antesten. Das Ziel war die kurze Route :
 
' Kloane ham guat z'lacha ' in der Nordwand mit 3 Seillängen VII- / VI + / VII
Am Wandfuß - dann schaun wir mal !
Start mit den Radln am Parkplatz des Alpenwarmbads in Benediktbeuern - jetzt gings meist im Schatten der Bäume hinauf zum ersten Anlaufpunkt : dem Brunnen der Kohlstatt ( Freifläche mit Stadel + Jagdhaus ) - leider war der Brunnen ausgetrocknet ! Nun kurz vor dem Brunnen rechts den Forstweg weiter ...
... in Richtung Glaswandscharte bis zu einem orangen Pfeil an Baum ( nach der längeren flachen Querung ) welcher nach rechts weist ( 7,5 Km ca. 1 Std. ) hier ließen wir die Radl stehen ...
Unser Parkplatzbaum / Radldepot
... und stiegen in weiteren 10 Minuten zur schon sichtbaren Wand hinauf. Die Route schien relativ gut abgetrocknet und so legten wir los. Immer den Haken folgend in einer leichten links/rechts Schleife zum Stand auf Graspolstern ( vom Einstieg links beginnt noch eine Bohrhakenlinie !? ). In der nächsten Länge war ein kurzes Stück noch etwas schmierig + schleimig, aber bei der guten Absicherung gings schon irgendwie. Die letzte Länge beinhaltet das schwerste Stückerl - einen technisch schweren Quergang zum Stand ( da wir net KLOA sind gings hier leider nur A° weiter ).
Hier droben vom Stand ( Abseilring ) gings in einem Rutsch steil hinab zum Wandfuß. So war erstmal der erste Felshunger gestillt - eine weitere Linie schenkten wir uns, zumal mein Kletterpartner erst letzte Woche eine Meniskus OP hatte und es nicht übertreiben wollte ( - morgen ist ja auch noch ein Tag ).
-- Schnell erreichbares Klettergebiet von MCHN
-- Radl ca. 7,5 Km & ein paar Minuten zu Fuß
-- Typischer Nordwandfels / meist fest
-- Gute, kluge Absicherung mit BH
-- So gut wie fast trocken, ideale Klettertemperatur 

Ohne Vorlauf geht's gleich steil los



Feine Kletterei

Gib nicht's geschenkt

Quergang - besser für ' Kloane Leit '


Ruck Zuck wieder drunten

Die Linie

Blick zur Benewand

Gruß Daniel, an der Wand mit Tobias O.

1 Kommentar:

  1. Bin selbst auch net kloa gnua, mußt' mich auch sowas von plagen :-))

    Die Hakenlinie weiter links gehört zu einer noch nicht ganz fertigen Route ( 7/7+, 7+, 7- plus was noch kommt), es fehlen noch ca. 10m. Fertigstellung erfolgt, wenn s'Anna wieder mal Zeit hat...

    lg, Hans

    AntwortenLöschen