B E R G H E I M A T

Sonntag, 24. Januar 2021

Über den Sonnenberg

 

Servus,
 
um heute den zu erwartenden Ansturm in den Bergen zu entgehen verzichteten wir auf eine Fahrt dorthin. So blieben wir lieber um unsere Nerven zu schonen im näheren Dunstkreis Münchens. Wir machten eine kleine Rundtour über die Endmoränen der letzten Eiszeit zwischen dem Starnberger See und München.
 
Hier is a schee und dazu koane Leit !

Start an der Olympiastraße in Wangen. Zuerst über freies, windiges Gelände ...
 

... in Richtung Unterschorn. 
 

Von hier peilten wir den Wald an um etwas dem eisigen Wind zu entgehen. 
 

Durch diesen mit einigen Abzweigern bis kurz vor das Gut Schwaigen. 
 

Jetzt suchten wir, und fanden den höchsten Punkt des Sonnenberg 661 m. 
 

Unscheinbar und wegen dem dichten Baumbewuchs aussichtslos war es hier droben.
 

Nun südlich hinunter ...
 
Blick zurück zum Gipfel ( haha )
 
 
... und im weiteren Verlauf hinab zur Wangener Straße. 
 

Über diese hinüber und weglos in gleicher Richtung ...
 


... um später auf Trittspuren zu treffen. Diesen folgten wir und erreichten das Wildmoos :
 


Jetzt weiter über verschneite Freiflächen ...
 


... hinauf und an zwei Tümpeln vorbei ...
 


 
... um kurz danach wieder nach Wangen zu kommen.
 



Gruß Daniel, auf kleinem Rundkurs mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.