B E R G H E I M A T

Sonntag, 3. Januar 2021

Coronakonforme Tour zum Branderschrofen

 

 
Servus,
 
nachdem ich den Jahreswechsel in häuslicher Quarantäne verbrachte ließ ich mich gestern 
‘ frei Testen ‘. So war es heute allerhöchste Zeit mal wieder in die Berg zu gehen. Da der Schnee immer noch eher Mangelware ist und wir statt ‘ runterlaufen ‘ lieber ‘ runterfahren ‘ wollten ging’s nochmals in ein Skigebiet. Da ich die Gebiete zwischen Sudelfeld und Zahn schon besucht hatte wichen wir nun etwas in den Westen aus.
 

Wir trafen uns am Parkplatz der Tegelbergbahn ( Fahrgemeinschaften sind leider zur Zeit nicht das Wahre ) und starteten mit den Kurzski von den Wagen weg.
 

Alles war tief verhangen aber Hauptsache Draußen.
 
                      


Einsamer Aufstieg über den Steig :
                               

           


 

Teils vereist und mit teils abmontierten Seilen machten wir trotzdem gut + zügig Höhe.
 


               


Schon bald trafen wir auf die vernebelte Skipiste. 
 

Von hier war es nicht mehr weit und wir hatten das Tegelberg und das gleichnamige Haus erreicht.
 

Weiter über den ausgetretenen Weg zur Branderschrofenschulter und hinauf, zuletzt nochmals seilversichert ...
 

... zum Gipfel des Branderschrofen 1880 m.
 

AUSBLICKE :
 




Wieder ein Stück am gleichen Weg zurück um schon bald die Ski anzulegen. Ab dem TB Haus tauchten wir abermals in die dicke ‘ Suppe ‘ ein. 
 


Es ging trotz der anfangs bescheidenen Sicht ganz gut. 
 


Ab der Rohrkopfhütte wurde die Sicht wieder deutlich besser ...
 


Heute mit K-Ski optimal : Kann man besser den Steinen ausweichen 😁

... und so carvten wir bis hinab zum Parkplatz.
 

 A kurzes VIDEO vom Ralf :




 
 
Gruß Daniel, am westlichen Rand der Ammergauer mit Ralf, Hias und Eiko

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.