B E R G H E I M A T

Sonntag, 25. März 2012

Schafkopf

Servus,
 
waren heute in einer größeren Gruppe zur ersten Wanderung des Jahres 2012 ( rechtzeitig zum Beginn der Sommerzeit ) unterwegs. Die Wahl fiel auf den kleinen Buckel des Schafkopf's direkt über Farchant.
Unser Trupp
 
Los gings beim Spielplatz, bei den Wasserkaskaden, am nördl. Ortsrand von Farchant. Über den bestens ausgeschilderten Wandersteig gings meist in angenehmer Steigung bergwärts. Ein paar kleinere Schneeflecken stellten kein großes Problem dar - und so standen wir nach knapp 2 Stunden am Gipfelkreuz. Von hier droben genoßen wir den schönen Tiefblick aufs Garmischer Becken und die umliegenden, noch tiefverschneiten Berge. Nachdem der teilweise doch scheinbar sehr große Hunger aller Mitstreiter gestillt war gings an den Abstieg - ............. es wurde entschieden nicht den gleichen Weg abzusteigen sondern den etwas weiteren Abstieg über den Westrücken zu machen ( wurde später teilweise bereut ? ). So gings stets am Rücken entlang - hier lag um einiges mehr Schnee !! nach ein paar kleinen Gegenanstiegen stießen wir nach längerer Zeit auf den schon sehnsüchtig erwarteten Wegweiser ' Farchant ' der uns nach links auf die Südseite lenkte. Nun gings anfangs steil hinunter, der Schnee wurde schnell weniger, und die Stimmung wieder besser. Nun hieß es nurmehr den Wegweisern zu folgen und drunten am Spielplatz erreichten wir wieder das Tal.
 
-- Der Südanstieg ist schon sehr gut machbar und fast schneefrei, beim Abstieg über Westen wären noch Gamaschen gut gewesen.
-- Nette Eingehtour / 710 Hm

Start in Farchant

Am Südanstieg

Am aussichtsreichen Gipfel

Haben den Gipfel besetzt

Überm Loisachtal das Estergebirge

Abstieg übern Westrücken

Schöner Blick ins Wetterstein
 
Gruß Daniel, unterwegs mit Alexandra, Marina, Ines, Patrizia, Karo, Lotta, Lenz, Tobi, Hias und Georg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.