B E R G H E I M A T

Mittwoch, 25. April 2012

Galtjoch

Servus,
 
sind heute nach dem gestrigen Neuschnee nochmal, etwas wiederwillig zu einer Skitour aufgebrochen. Nachdem der LLB für heute einen 3er vorhersagte und mein Spezln nach einer Erkältung eh nicht voll fit war entschlossen wir uns dem Galtjoch einen Besuch abzustatten.
Ein Jubeltag mit Sonne satt
Start in Rauth im Tal des Rotlech - kurz unterhalb von Rinnen / hier vom Parkplatz weg, dank des neu gefallenen Schnees, mit Skiern am Bach entlang nach Süden. Nach Überschreitung des Bachs teilweise auch auf Altschneeresten, am Forstweg, hinauf zu den Rotbachhüttn, über die dahinterliegende Freifläche ( Neuschnee ohne Unterlage ) wieder empor zum Forstweg. Ab hier nun genügender Altschnee !!! Weglos stiegen wir nach der Schneise durch den Wald empor um genau bei der Ehrenbichler Alm herauszukommen, hier kurze Trinkpause / toller Aussichtspunkt ! Weiter gings über das nun freierwerdende Gelände Richtung Westen - erster Freier Blick zur Abendspitze und dem Gipfelrücken des Galtjochs. Wir legten unsere Spur auf den stumpen Rücken der in Richtung des Sattels zwischen den zwei Gipfeln zieht. Hier nun kurz hinauf zum östl. Ansatz des Gipfelgrats, hier erwartete uns der kalte Südwind und begleitete uns bei unseren Gang über den Rücken bis zum Gipfel. Hier droben war es uns zu ungemütlich, also zogen wir uns gleich unter die Gipfelwechte in ein windgeschützes Eckerl zurück. - - Hier war nun gut Rasten - - aber die unverspurten Hänge die uns erwarteten ließen die Pause nicht allzu lange werden !
Also : Anfangs kurz am Rücken, später rechts davon hinunter zum unteren Ansatz - nun gings in toller Fahrt hinab : nicht schlecht / hatten wir garnicht so gut erwartet, da die Sonne doch schon ununterbrochen in die Hänge reinknallte. Am Ende der freien Flächen gings in den Wald hinein, hier war der Schnee doch schon recht schwer aber noch, mit etwas Krafteinsatz, gut fahrbar. Der Hang bei den Rotbachhüttn war nun nicht mehr weiß so wie bei unserem Aufstieg - da er aber steinfrei ist gings grad noch. Zuletzt fuhren wir weiter über den Forstweg ab - mit kurzer Unterbrechung fast bis zur Brücke im Tal des Rotlechs - die letzten 10 Minuten flach zurück zum Parkplatz.
 
--  Durchgehender Schnee ab P. nur beim Aufstieg / knapp 1000 Hm
--  Ab heute nun Tragestrecke bis über die Wiese der Rotbachhüttn / ca. 30 - 40 Minuten
--  Oberhalb liegt noch viel Schnee !
--  An den exponierten Stellen starker Südwind / frische Verwehungen
--  An den umliegenden Bergen viele frische Abgänge - auch nordseitig
Wenig aber es glangt

Rotbachhüttn - noch alles weiß

Gemütliches Steigen

An der Ehrenbichler Alm

Im freien Gelände

Dürfen heut mal wieder spuren

Am Rücken zum Gipfel

Am Galtjoch

Unser windgeschütztes Platzerl

Was will man mehr !?

Signatur, rechts Toni - links meine

Und weiter gehts - perfekt

Der Hang hat sich verändert ! bei den Rotbachhüttn

Bis zum bitteren Ende
 
Gruß Daniel, unterwegs mit Toni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.