B E R G H E I M A T

Samstag, 28. April 2012

Schreistein

Servus,
das war ja ein Wahnsinnswetter !! So fiel unsere Wahl für den heutigen Tag auf einen geplanten, gemütlichen Aufenthalt am Schrei. Da wir nicht genau wußten wie weit die Schneeschmelze dort hinten schon vorangeschritten war nahmen wir mal unsere Kurzski mit. - - Und das war die richtige Wahl !!
Am steilen Fels

Wir parkten kurz hinter der Monialm,  ( ein echtes Schneeloch hier droben ! ) mit den Skiern an den Füßen gings vom Parkplatz über die Reste der LL Loipen und im weiteren Verlauf meist über Schneisen hinauf zur Lahneralm. Rechtshaltend an der nun schon freiwerdenden Hölllache vorbei zur Riedereckalm, von hier war es nicht mehr weit zum aperen Ansatz des Schreisteins. Nun noch über eine kurze Stufe hinauf zum Jausenplatzerl am Wandfuß - nach einer halben Stunde tauchten noch die Ines und der Tom auf ( stiegen zu Fuß über die Sieblialm auf ).
Nun gings an den Fels, die Routen waren komplett trocken und immer wieder schön zu klettern. Alle Einstiege schneefrei bis auf ein kleines Schneefeld im unteren Wandteil ( bei 2 Routen ). Nachdem wir uns ausgetobt hatten und manche von uns schon an manchen Körperteilen zu erröten begannen machten wir uns an die Abfahrt.
Das war ein Spaß - auf den freien Flächen zwar weich aber toll zu fahren, im Wald war der Schnee noch härter und lief noch besser. So gings hinab bis zum Auto / Abschluß mit Einkehr in der Monialm.
-- z. Zt. sind noch KSki, Zipflbob etc. sinnvoll
-- am Fels hatte es schon fast tropische Temperaturen
-- Haben rechts vom Zustieg eine neue Linie eingebohrt : " Schnellaufstieg "  V+  mit 3 ZH ca. 10 m
Zum Glück die K-Ski dabei

Toller Aufstieg / auf Höhe der Lahneralm

Wettrennen ?

Volle Konzentration / in der Märzensonne

Ines im Mittwochslotto

Wieder mal ein Traumtag !

Verschnaufpause

FEIN

Abfahrt bis zum Parkplatz
Gruß Daniel, unterwegs mit Ralf + Eiko ( Ines + Tom )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.