B E R G H E I M A T

Montag, 9. April 2012

Härmeler

Servus,
saukalt ist es wieder geworden + frisch geschneit hat's auch noch - also nutzten wir den Feiertag für die Suche nach Pulverschnee.
Pulverschnee gefunden !!

Start ( 9 Uhr ) am Parkplatz der Standseilbahn zur Rosshütte, bei Seefeld ( Härmelerseite war schon außer Betrieb, zum Seefelder Joch war heute der letzte Tag ). Über die leere Piste gings nun bergwärts bis hinauf zur Bergstation der Hängeseilbahn: teilweise eisig - ab und zu mit etwas Pulverauflage und dies alles recht verblasen und unregelmäßig. An der Bergstation saßen schon einige Tourengeher in der Sonne - wir legten die Harscheisen an und stiegen über den recht verblasenen und steinigen NW Rücken, meist in der leicht erkennbaren Sommerspur, mit Ski zum kreuzlosen Härmeler hinauf. Hier droben bließ ein unangenehmer kühler Wind, also gings am leichten Gratrücken gleich weiter hinüber bis kurz vors Reither Joch. Die Besteigung der Reither Spitz über die abgeblasene und eisige Flanke fand keine Mehrheit - also machten wir uns für die Abfahrt fertig .............. voller Vorfreude fuhren wir noch die letzten Meter zum Joch hinab um uns hier die beste Einfahrt, zwischen den Wechten, ins Reither Kar zu suchen. Einzeln fuhren wir ein und hinüber in die Karmitte unter der Nordwand der Reither Spitze. Jetzt gings in traumhaftem Pulverschnee gerade hinab - im weiteren Verlauf folgte ein schöner Hang nach dem anderen ( immer etwas links haltend ). Am Karende gings nun immer links vom Bach weiter durchs Hermannstal - später wechselten wir auf die andere Bachseite und fuhren auf dem gut sichtbaren Forstweg talauswärts um auf die Skipiste zu treffen. Diese gings in ein paar Minuten hinunter zum Parkplatz.
-- Heute hatten wir beste Bedingungen ( 1000 Hm )
-- Zustieg über die geschlossene Piste recht ruppig ( als Abfahrtsoption z.Zt. sicher nicht sehr lohnend )
-- Ab Bergstation eisige Unterlage / am abgeblasenen Rücken zum Gipfel eventl.zu Fuß  besser !
-- Abfahrt übers Reither Kar war heut ein Traum - tolle Pulverhänge bis hinab zum Bachbett
Beim Aufstieg die Hoh. Munde

Kurz vor der Bergstation / mit Stubaiblick

Der obere Teil des Gipfelanstiegs

Am Härmeler, hinten die Reither Spitze - davor gehts links ins Kar

Einfahrt vom Joch ins Reither Kar

Wer hätte das gedacht !

Besser geht's kaum

Im unteren Teil, mit Härmeler ( links )  und Bergstation
Gruß Daniel, unterwegs mit Anja, Caro und Karsten

1 Kommentar:

  1. wow - eine echt super Tour :-) Danke für den Tipp und das Posten! Grüße Daniel

    AntwortenLöschen