B E R G H E I M A T

Donnerstag, 16. März 2017

Runde über den Gr. Traithen

 
Servus,
 
heute nochmal den tollen Tag zu einer ‘ NachDerArbeitTour ‘ genutzt ... bevor’s am Wochenende wieder greislig wird. Aber wohin ? Zum Spitzing hatte ich keine Lust, da war ich erst letzte Woche ! 
 
Belohnung ... nach der Arbeit kommt der Spaß
 
Der Ausgangspunkt sollte a bisserl höher liegen wegen der mickrigen Schneelage und dazu war die Bergzeit begrenzt, also sollte es rasch von München zu erreichen sein.
 
Fahrt zügig nach Brannenburg, hier über die Mautstraße hinauf ins schöne, frühlingshafte Förchenbachtal und weiter in die Sackstraße der Rosengasse. Bei der Hinfahrt kaum zu glauben aber hier droben liegt ab dem Parkplatz Schnee – das sollte passen !
 
 
Am Gasthof vorbei zog ich meine Spur ... 
 
 
 
... durch den ersten Hang und hatte kurz danach schon die Flächen der Rosengassenalm erreicht. 
 

 
Jetzt durch den langen Hang – 
 
 
 
... oben steilt er sich a bisserl auf - in eine Schneise ... 
 
 
 
Ganz hinten spitzt schon der Gr. Traithen hervor
... und weiter bis ich den Gratverlauf erreicht hatte. Auf und neben dem Rücken ... 
 
 
... zuletzt kurz abwärts zum Sattel vor meinem ersten Ziel :
 
 
Rechts der Felsen und dann relativ gerade hinauf
Nun ging es etwas steiler hinauf ... 
 
 
... die normale Spur zieht nun rechts aufwärts in den Sattel zwischen Steilner – und Unterberger Joch. Diese verließ ich und stieg direkter und steiler relativ gerade auf und erreichte den Gipfel des Steilner Jochs 1747 m ca. 50 Meter westlich des Gipfelkreuz. Kurz noch zu diesem hinüber gerutscht ... 
 
 
Blick nach Osten, links der Brünnstein
... ein Schluck aus der Flasche ... nun stand mir das schönste Stück dieser Tour bevor : der Übergang stets am Grat :
 
Links das Unterberger Joch + rechts der Traithen
... über die unscheinbare Erhebung des Unterberger Jochs 1826 m ... 
 
 
Blick von diesem auf das letzte Stück des Grats
... und zuletzt das Finale hinauf zum Gipfel des Gr. Traithen 1852 m.
 
Mit einem Blick zurück auf den Übergang
Was für ein Tag – hier droben war’s  so gut wie windstill, dazu eine relativ gute Aussicht bei angenehmer Temperatur und ganz ALLEIN
 
AUSSICHTEN :
 


 
Nachdem ich Laib und Seele gestärkt hatte ging’s an die Abfahrt. Über die NW Flanke in ausgefahrenen Spuren hinab ... 
 

 
... schräg rechts hinüber zur Einfahrt in den ‘ Stopselzieher ‘ ... diese stellenweise 40 ° Grad steile Rinne war heute eher anspruchsvoll, ausrutschen sollte man hier lieber nicht !
 
 

 
Aber schon bald wurde es flacher ... in einem Rechtsbogen weiter zu schön zu fahrenden Flächen und direkt am Parkplatz beendete ich meine heutige Runde.
 
Der Wind hat mächtige Wechten gebildet + runter gekommen ist auch schon Einiges
 
 
-- Man will es kaum glauben :  keinen einzigen Menschen getroffen und auch keinen gesichtet ?? was war heute los ? ( waren wohl alle droben am Spitzing )
-- Schnee noch voll ausreichend / nur eine ca. 5 Meter lange apere Stelle vor der Rosengassenalm
-- Da der komplette Anstieg ( außer der Gratübergang )  + die Abfahrt nordseitig verläuft weichte die Sonne den Schnee kaum auf
-- Aufstieg teils recht hart ( Harscheisen könnte man hernehmen )
-- Abfahrt über NW Flanke und Stopselzieher richtig schee hart – es hat ganz schön gerattert ! ... weiter unten wurde er leicht sulzig aber ohne einzusacken
 
 
 
KARTE 
 
INFO  
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.