B E R G H E I M A T

Freitag, 6. November 2020

Rauf in die Sonne : Ohlstädter Teilberg + Rauheck

Servus,
 
nach dieser ‘ grauen ‘ Woche ging’s heute nach der Arbeit nochmal dorthin wo die Sonne scheint. Ziel war eine unbekannte Erhebung südwestlich des Heimgarten. Freie Fahrt hinaus zur BAB Ausfahrt Eschenlohe, hier parkte ich unter der Autobahnbrücke. 
 

Nun nach Eschenlohe, 
 

... durch den Ort und über die Loisach in die Walchenseestraße. Unterhalb des Heldenkreuz 
 

... an den 2 überfüllten Wanderparkplätzen vorbei ins Eschenlainetal. Auch hier war von der Sonne nichts zu erahnen. 
 

Dem ersten Forstweg folgte ich nach links / WW Heimgarten. Nach einem längeren Flachstück ging’s abermals nach links ab. 
 

Noch bevor ich in das Tal der Erzlaine kam lag das Gewölk nun endlich unter mir. 
 

Nun über den Weg mit den 5 Furten ...
 

... und in einem weiten Bogen zu einer Hütte kurz vor der großen Freifläche. 
 

Jetzt rechts über einen etwas ruppigeren Weg weiter bergwärts. Diesem folgte ich bis zu einer weiteren Freifläche bei zwei Holzverschlägen. 
 

Hier war nun Schluß mit dem Radl ( 13,7 Km ). Jetzt südlich ein gutes Stückerl abwärts ( weglos ) bis zu einer freien Lichtung. 
 

Von hier ein paar Meter hinauf zum schmucklosen, baumfreien Gipfel des Ohlstädter Teilberg 1457 m.
 



Wieder zurück mit weiterem Aufstieg ...
 


... hinauf zum Gipfel des Rauheck 1590 m.
 

AUSBLICKE :
 



Nach kurzem Abstieg zum Radldepot auf gleichem Weg Abfahrt zurück ins GRAU.
 

 
 
Gruß Daniel

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.