B E R G H E I M A T

Sonntag, 15. November 2020

Runde übers Schatzloch – Stierkopf – Hint.Hörnle

 

Servus,
 
eigentlich war heute eine kleine Radltour angedacht aber nachdem es in der Früh noch recht frisch war entschieden wir uns lieber für eine kleine Bergrunde. Da wir nicht in den Heimfahrstau geraten wollten hielten wir die Anfahrt kurz, mit Optionen der Heimfahrt. So verschlug es uns nach Grafenaschau – dort im Ortskern parkten wir und begannen unsere Rundtour.
 

Zuerst ging es über den  Glashüttenrundweg  ...
 

... hinauf zum Aussichtspavillion. 
 


Von hier folgten wir einem alten Holzrückweg hinein ins  Lange Tal  . Nach der Angerl Hütte trafen wir auf einen Forstweg. 
 

Diesem folgend überschritten wir den Lainegraben ...
 

Drüben der Rißberg - dort steigen wir später ab

... um später nach rechts zum Rissgraben zu kommen. Kurz danach stiegen wir rauf zum Waldsattel der Drei Marken. Bis hierher waren wir allein gewesen. 
 
Erste Blicke hinüber nach Süden

Jetzt folgte ein etwas steilerer Anstieg zum Schatzloch :
 


Oh große Freude - der Besuch hat sich heute gelohnt  😏

Von diesem war es nicht mehr weit und wir erreichten den freien Wiesengipfel des Stierkopf 1535 m.
 


AUSBLICKE :
 





Etwas unterhalb des gut besuchten höchsten Punktes fanden wir ein lauschiges Platzerl.
 

Nach der Siesta über den kurzen Verbindungsweg rauf zum Hinteren Hörnle 1548 m. 
 
 



Gleich wieder weg von hier und nördlich hinüber in Richtung der freien, abgeholzten Flächen beim Rißberg. 
 


 Hier beginnt ein Steigerl welches uns zügig in Richtung Tal brachte.
 

Teils am Rande des Bergsturzgebiets gehts obi

Noch einen Kaffee + Kuchen beim Habersetzer in Grafenaschau / To Go
 
Das gierige Bettelhuhn
 
 
Gruß Daniel, am Weg mit Alexandra

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.