B E R G H E I M A T

Dienstag, 28. August 2012

' Flora Bohra ' Leonardstein Südwand

Servus,
heute haben wir unsere Klettertour durch die Südwand nach 3 Tagen Vorarbeit fertiggestellt.
                            
                           Leonardstein Südwand   '  FLORA BOHRA '

Erstbegehung am 28. August 2012 durch Toni Abbattista und Daniel Hirsch / Vorarbeit mit Thomas Seidel ...... von unten eingerichtet. 


Insgesamt  9, alternativ 10  Seillängen. Stellen  VI  sonst  um V
- meist Plattenkletterei / fester Fels in manchmal begrünter Wand, sehr gut abgesichert mit Bohrhaken 10mm Spreizanker - zum Abseilen eingerichtet, bequeme Standplätze mit jeweils 2 Bolts

Zustieg : auf einem beliebigen Weg unter die zentrale Südwand / knappe Stunde, hier steht eine einzelne, markante Eibe ( Anseilplatz ). Der Einstieg befindet sich ca. 20 Meter leicht links oberhalb .... man sieht schon die ersten silberen Bolts - Standhaken

Material : 60 Meter Halbseile / 10 Exen bei Bedarf Friends und SU Schlingen

Abstieg : entweder über den Normalweg nach Norden hinunter oder Abseilen ( 6 x  von Kettenstand zu Kettenstand )

1. Länge :  IV -  / 20 m / 3 ZH ......... etwas grasig nicht abschrecken lassen
2. Länge :  VI -  / 20 m / 5 ZH ......... über tolle Platte gerade hinauf - oben nach links
3. Länge :  V +  / 30 m / 5 ZH + 1 SU ........ durch zwei Platten, nach der SU nach links
4. Länge :  VI    / 20 m / 7 ZH ........ über die steile Wandstelle, obenraus sehr griffig
5. Länge :  VI -  / 25 m / 7 ZH ........ anfangs leicht, oben gerade über Platte
6. Länge :  V+  / 25 m / 5 ZH + 1 SU ....... geputzte Länge, Platte - Wasserrille - danach rechts zum Baum
7. Länge :  VI   / 35 m / 11 ZH ........ 8 m Geländerseil, steiler Riß oben Verschneidung ( zw. Riß und Verschneidung auf Absatz Zwischenstand bei 2 BH möglich // sinnvoll wg. Seildehnung )
8. Länge :  VI - / 45 m / 8 ZH ...... kurze steile Wand, kurz leicht - nochmal ein Wandl  und gerade hinauf / Wandbuch
9. Länge :   V - / 20 m / 3 ZH ...... links vom Stand gerade hinauf oben kurzer Kamin
.....  in 2 Minuten leicht zum Gipfelkreuz


-- Die Route ist plaisirmäßig abgesichert ... und ist auch so gewollt. Ein Tipp für Verfechter des eher alpinen Kletterns : ein paar Hakl auslassen. Alle anderen werden sich über die stressfreie Kletterei freuen. Meist eher kurze Seillängen, dafür relativ bequeme Standplätze .... man hat ja Zeit !!

-- An den Kettenständen ( jeweils beide Ösen als Abseiler benutzen ) besteht die Möglichkeit mit 6 maligen abseilen ( oder manchmal besser den Ersten abzulassen ) zum Einstieg zurück zu gelangen. Hierher auch Abstieg über das Südostband für Ortskundige möglich. Auch kann leicht über den Normalweg abgestiegen werden ( Rucksackl mitnehmen ).

Viel Spaß beim Wiederholen !

Gruß Daniel, an der Maschine mit Toni

# ganz im linken, äußersten Wandteil gibt's noch 2 weitere Routen ' Aprilscherz ' und die ' Hy Leoni ' ( sollte für einen ausgefüllten Klettertag genügen ! )

* SEIT 11/2015 nun auf bergsteigen.com  
 
Der Einstieg zur Tour

In der 1ten - Aufwärmlänge

In den Platten der 2ten Länge / drunten die Eibe

Auch in der 3ten meist plattig

Ausstieg aus der steilen 4ten Länge

Und ebenso schön gehts weiter / 5te
             

Wasserrillen der 6ten / beim Baum Stand

Start in die 7te / unten Rißkletterei

Beim einbohren der Verschneidung
                                                              Start in die 8.te Länge
Stets bequeme Standplätze / nach der 8ten Länge - Wandbuch

Das hätten wir

Ausstieg fast am Gipfel

Das Tagwerk ist beendet
Die Linie



Kommentare:

  1. sehr lässig. merci vielmals.

    vielleicht gehts sichs ja noch aus dieses jahr für uns. is fest vorgmerkt.

    markus

    AntwortenLöschen
  2. haben gestern die 176te (zumindest lt. buch) Begehung gmacht. SL2 und 3 lassen sich gut zusammengehängen . bombenfels mit bisl gemüse, stört aber kaum. sehr geil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das positive Return. Freut mich das es dir gefallen hat.

      Löschen
  3. unterbewertet... sonst ganz gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder sieht's a bisserl anders, Hauptsache es hat gefallen.

      Löschen