B E R G H E I M A T

Samstag, 11. August 2012

Klettern am Gerberkreuz

Servus,
heut waren wir mal wieder zu Viert unterwegs. Ziel waren die westseitigen Sportkletterrouten droben am Sockel des Gerberkreuz über Mittenwald. Bei der Hinfahrt war von dem tollen vorhergesagten Wetter nicht viel zu sehen - wolkenverhangene Berggipfel und recht kühle Temperaturen erwarteten uns in Mittenwald.
Das Gerberkreuz vom Lindlahnkopf - nicht gerade einladend !

Also ersteinmal gemütlich hinauf, über den ausgeschilderten Weg, zur wunderbar gelegenen Mittenwalder Hütte - hier gab's weil nichts eilte einen warmen Kaffee. Nun über den aussichtsreichen Steig hinüber zum Lindlahnkopf ( hier kamen uns schon 2 Seilschaften entgegen ...... sie meinten ' zu kalt zum klettern ' ). Da wir natürlich Freunde des Optimismus sind ließen wir uns davon nicht beirren ! So ließen wir uns am Gipfel des Lindlahn nieder und warteten auf Wetterbesserung ....... nachdem sich nach einiger Zeit ab und zu mal die Sonne zaghaft blicken ließ stiegen wir hinauf zu den Einstiegen ( bei 2 Steinmännern vom Weg ab und den orangen Markierungen bergwärts - anfangs Rinne ). Ralf und ich bildeten eine Seilschaft und querten hinüber zur :
' Herbstwind ' mit 4 Seillängen VI - // schöne Kletterei mit guter Absicherung .......... aber kalt war's ! und der kühle Wind - fein .....
nach abseilen über die Nachbarroute gings in die :
' Sommergewitter ' mit 3 Seillängen VII - // sehr, sehr lohnende Linie mit allerbester Absicherung - letzte Seillänge sehr luftig und steil ........... diesmal zwar mit Sonne aber der nervige Wind ließ nicht nach - abseilen.
Nachdem wir wieder am Rucksackdepot ankamen gabs was zum Trinken + Essen, nun kamen der Tobi und der Hias aber ohne ihr Seil !! ließ sich nicht mehr abziehen. Also gings nochmal in die Wand :
' Geisha ' mit 3 Seillängen V+ // toller Fels mit guter Absicherung ( 4 S.L. Schrofen und 5 S.L. brüchig - m.E. nicht lohnend ) nachdem wir die anderen Seile befreit hatten gings per Abseilfahrt zurück zum Wandfuß und zurück zur Mittenwalder Hütte.
Hier gab's natürlich noch den verdienten ' Speis + Trank ' ...... für mich heut gratis .......... weiter abwärts über den morgentlichen Aufstiegsweg ins Tal.
-- Tolle relativ unbekannte Kletterlinien ( eingebohrt von A. und M. Robl, welcher leider viel zu früh verstorben ist )
-- Die Route Sommergewitter ist fast ein Muß !
-- Beim abseilen obacht geben / lieber mehrere kürzere Abseilstrecken machen
1. Etappenziel : Mittenwalder Hütte

Warten auf Wetterbesserung am Lindlahnkopf

Start in die ' Herbstwind ' - kalt is !

Aber schöne Kletterei / 2te Länge

Ausstieg aus der 3ten Seillänge - fein

Am Ausstieg - mit Tiefblick hinab nach Mittenwald

In der ' Sommergewitter ' Superlänge - Ende der 2ten Länge

Beginn der 3 ten Länge - Super - / Bild von M.Robl /

Ralf am Ausstieg derselben

Mit Hias in der ' Geisha '

Auch hier toller Fels

Die letzte Abseilfahrt - heim geht's

Gruß Daniel, im Karwendel mit Ralf, Hias und Tobi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.