B E R G H E I M A T

Sonntag, 26. August 2012

Lahnerkopf - Überschreitung

Servus,
 
das Wetter gab heut nicht mehr her als eine kleine Runde, im Dunstkreis des Risserkogels.
Heut mal eine Tour ohne Sonne + bei herbstlichen Temperaturen
Start kurz hinter der Monialm ..... ersteinmal am trüben Suttensee vorbei, nun sind wir dem Forstweg weiter gefolgt ... und an der ersten Abzweigung noch ein Stück rechts weiter bis sich linkerhand nach ca. 300 m ein freier Stockhang auftut.
 
Da freut sich die Truppe - fängt ja gut an
An dessem linken Rand stiegen wir weglos + etwas sumpfig gerade empor zu den freien Wiesen mit der schönen Lahner Alm - unter dem Lahnergrat.
An der Hütte gings links vorbei und südöstlich weglos über den markanten Buckel stets unter den steilen Hängen in Richtung einer markanten Steilrinne im linken Teil der Abbrüche ...... an den markanten Ahornbäumen vorbei und am linken Rand der Rinne im Steilgras empor bis unter die ersten Latschen. Hier querten wir links in den steilen Bergwald und weiter gings immer gerade empor .... die freien Flächen ausnutzend bis zu einem ebenem Absatz, ab hier wieder flacher. Ohne Höhe zu machen querten wir links hinüber zum Gratrücken der Lahnerschneid ..... jetzt gings meist auf dem grasigen Grat hinauf zum freien Gipfel mit seinem windigen Kreuz. Hinter einem Bäumchen ließen wir uns nieder, der recht kühle Wind nötigte uns aber mit der Zeit das alle mitgenommenen Kleidungsstücke zum Einsatz kamen. So entschlossen wir uns doch recht rasch unseren Weg fortzusetzen .... immer dem Rücken folgend, ab und zu ein Steinmann der uns die besten Wege durch die Latschengassen zeigte. Zuletzt an den kleinen Felswänden nördlich vorbei zum tiefsten Punkt vorm Lahnereck, hier stießen wir auf einen Steig ( rote Markierungen ) und folgten diesem in Richtung Riederecksattel. Vom Sattel gings noch kurz hinauf zu den Felswänden des Schreisteins, nach dessen Erkundung ..... zurück zum Sattel und hinab zur Skihütte überm Riederecksee. Nun folgten wir dem Wanderweg, unter der Nordwand des Plankenstein entlang und hinab zur Plankenstein Alm ........ hier folgten wir dem gemütlichen Forstweg durch den Röthensteingraben und weiter runter zur Mautstraße, ein kurzer Abstecher zum Wasserfall des Schiffbachs mußte aber noch sein.
Auf der Straße kurz hinauf zur Wildbachhütte / Einkehr - - - und über die Monialm zu den Autos.
 
-- Interessante teils weglose Runde / Hm ? zw. 700 - 800
-- Das Stück von der Lahner Alm zum Gratverlauf ist teilweise recht steil
-- Abstieg vom Gipfel in Richtung Lahnereck etwas verzwickt
-- Die Einkehr in der Wildbachhütte ist kein guter Tipp / hier wohnt der NEPP
 

Lahner Alm mit dem Gratverlauf

Am Beginn der steilen Grasrinne

Es ist nicht mehr weit zum Grat

Hier geht's wieder angenehmer

Das letzte Stück zum Gipfel

Am heutigen Ziel / 1612 m

Verdiente Pause - vor dem Ankleiden !

Abstieg

Am Riederecksattel - der Gratverlauf

Kurzer Abstecher zum Schreistein

Idylle unterm Röthenstein

Frau unter der Plankenstein Nord

Der Siebli Wasserfall

Trotz miesem Wetter war die Stimmung wieder prächtig !

Gruß Daniel, ohne Sonne unterwegs mit Alexandra, der Ulli, Vesna, Leo und dem Uli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.