B E R G H E I M A T

Mittwoch, 24. Juli 2013

' Der Franzose u. die alten Männer ' Alpawand


Servus,
heute trotz angesagten Gewittern für den Nachmittag doch zur Alpawand ( Reiteralpe ) gefahren. So starteten wir schon recht früh in München und fuhren über Inzell nach Reit. Nun anfangs über den Weg in Richtung Taunsteiner Hütte, bis wir nach 500 Hm Zustieg am Rucksackdepot ankamen. Wir wählten uns die äußerste / linke Klettertour heraus :
" Der Franzose und die alten Männer " mit 15 Seillängen VII frei - obligat VII - // bei uns gings leider nur mit A°
 
Heute gings gut zur Sache / 2.te Länge

Nach kurzen suchen war der Einstieg gleich gefunden ( 20 Meter links des Einstiegsschildes der ' Querulanten ' ), bei uns kein Schild und kein Standhaken - aber den ersten Zwischenhaken sahen wir in ca. 5 Meter Höhe. Nun gings hinauf ... die Zweite Länge ist gleich die schwerste der Tour - böse !! Danach gings mit 5 Seillängen in so la'la' Fels hinauf. Hier nach dem leichten queren in der 7.ten Länge wurde der Fels um einiges besser = wasserzerfressen, grau und sehr rau. In den obersten 4 Seillängen des sich aufsteilenden Ausstiegspfeilers gings nochmal in bestem Fels zur Sache.
Ich war heute heilfroh am Ausstieg zu stehen - meine verschleppte Erkältung machte mich doch recht schlapp und in gleichem Maße drehte der Tobi auf - die bösesten Stellen ( es waren nicht wenige ) übernahm er / merci '. Nach dem Ausstieg gings mit ausgedörrten Kehlen über die Alpaalm zum Rucksackdepot, mit den restlichen Getränken. Über den Aufstiegsweg stiegen wir zu guterletzt hinab zum Parkplatz ( 18 Uhr )  ....... und das Gewitter begann.
-- Beim Zustieg und Abstieg mußten wir uns zahlloser ' Bremsen ' erwehren ( ist uns beim letzten Besuch auch schon aufgefallen !!?? )
-- Etwas spezielle Kletterei aber nicht unschön
-- Hatten trotz Sonnenschein nur Schatten in der Wand - fein
-- Die Linie ist nicht unterbewertet !! Schwere Kletterstellen oft lang und anhaltend
-- Nicht zum Abseilen eingerichtet
-- Bis auf Einen stets bequeme Standplätze
-- Durften heute die 9.te Begehung des Weges machen
-- Und allein - den ganzen Tag
Nur für VW Busse ?

Die Alpawand

Im unteren Teil

Geht gleich steil los

Und steil weiter

Ein paar spezielle Stellen

Das Wetter hält / Sonntagshorn

Aber die Sonne bleibt uns zum Glück fern

Im Ausstiegspfeiler

Abstieg über die Alpaalm

Einer der Höhepunkte des Tages / Quellwasser

Reit - das Gewitter ist nun da
Gruß Daniel, unterwegs mit Tobi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.