B E R G H E I M A T

Mittwoch, 9. März 2016

Eine tolle Runde : Ochsenälpeles + Kreuzkopf

Servus,
heute machten wir eine SSS Tour ( so schee scho ) in den Ammergauer Bergen. Unser Wunsch war heute unbedingt eine Runde in der Sonne zu drehen und das wurde uns voll und ganz erfüllt. Nach nebliger Hinfahrt begrüßte uns ab Ettal die Sonne ... und so starteten wir in Hochlaune am Hotel Ammerwald. 
Im Voralpenland Nebel ... da haben wir aber Glück

Anfangs hieß es über den Schützensteig den schneearmen unteren Teil zu überwinden.

Noch ging alles mit Ski, aber wohl nicht mehr lange ! Nach gut 20 Minuten wurde die Schneelage deutlich besser und so erreichten wir wieder flüssiger gehend den flachen Boden des Ochsenängerle. 



Über die eingeschneite Spur ging es nun links durch die Hänge bis unter die weitläufige Ostflanke des Ochsenälpeles. 

Hier über die flachen Hänge hinüber zur tief eingeschneiten Hirschwängalpe ...


... und weiter auf den ostwärts ziehenden Rücken. 

Nun in zahlreichen Kehren über diesen empor zum einsamen Gipfel des Ochsenälpeleskopf 1905 m. 



Ein frischer Südwind bewog uns hier nicht lange zu bleiben – 




Das nächste Ziel - den rechten Grat hinauf / den linken Abfahrt
- also Beginn der ersten Abfahrt. Über den südwärts ziehenden Rücken hinunter bis ins Kuhkarjoch ...

... und weiter über tolle Hänge bis zur kleinen verwunschenen Königshütte. 

Hier machten wir es uns in der Sonne gemütlich und holten die Gipfelrast bei angenehmen Temperaturen und Windstille nach.
Markant - unser nächstes Ziel
Nun folgte unser letzter Aufstieg, kurz zurück auf die Stufe über der Hütte und weiter in feiner Spurarbeit rechts durch die steilen Hänge ... 



... zuletzt zwischen Latschen zum Gratverlauf zwischen Altenberg und dem Kreuzkopf. 
 
Gleich geschafft Männer


Final ging’s über den tollen Grat gerade empor auf den noch einsameren Kreuzkopf 1910 m. 

Nun verstauten wir die Felle und nach einer kurzen Erholungspause ...
 
OHNE

Nochmal  MIT

Drüben der Ochsenälpeleskopf mit dem Abfahrtsrücken
... begannen wir mit der nächsten tollen Abfahrt. 


Über den Westkamm durch feinen Schnee ...



... bis wir links in die schattigen Hänge des Kuhkars einfuhren. 

Im weiteren hielten wir uns stets a bisserl nach rechts / im Bachtobel des Kuhkarbachs ( sonst a schöne Abfahrt ) lag zu wenig Schnee. 

Später trafen wir auf den Steig der hier herauf führt. 
 
Rustikal
Diesen blieben wir nun bis zum Erreichen des Bachs treu ... über diesen hinüber ...
 
... und weiter anfangs durch dichten Wald später durch lichten genau hinunter zum Ammerwald Hotel.
Bei der Heimfahrt besuchten wir noch als schönen Tourenausklang die Gröbl Alm in Graswang.

-- Unten wenig Schnee / Abfahrt über den Schützensteig geht nimmer
-- Ab 1200/1300 m hat’s noch genügend der weißen Pracht
-- Lohnende Abfahrt zur Königshütte
-- Sehr steiler Anstieg zum Grat
-- Abfahrt vom Kreuzkopf – oben supertoll ... weiter drunten nach Erreichen des Steigs nur was für Hartgesottene die nicht viel Schnee brauchen ! oder zu Fuß gehen.
KARTE 
Gruß Daniel, an diesem Traumtag unterwegs mit Toni und Eiko

Kommentare:

  1. Super! Ich habe schon öfters vom Ochsenälpleskopf zum Kreuzkopf rübergeschaut und wollte das mal probieren. Jetzt hast Du mir einen Weg aufgezeigt über welche Route es gehen würde.

    AntwortenLöschen
  2. Da mußt du dich aber schicken ... unten wird's schon recht knapp mit dem Schnee !! Viel Spaß

    AntwortenLöschen