B E R G H E I M A T

Dienstag, 8. März 2016

Pulver gesucht + gefunden am Hochalpl Kopf

Servus,


heute ging’s nochmal auf eine Schlechtwetter Tour. Diesmal suchten wir uns ein nahes Ziel im Karwendel heraus, geplant war zwar noch zusätzlich die Rappenklammspitze aber das ungriabige Wetter vereitelte das Vorhaben. Nichts desto Trotz war es ein netter Ausflug.

 
Schlechtes Wetter = dafür Pulver / man kann nicht immer alles haben !


Start am leeren Parkplatz direkt vor Hinterriß ... 

... auf der anderen Straßenseite über den winterlichen Weg hinauf in Richtung Rohntal. 

An der rechts unterhalb gelegenen Jagdhütte vorbei und schon bald hatten wir das weitläufige freie Gelände der Rohntal Alm erreicht. 




Kurz zu dieser um a Schluckerl zu trinken ... 

... und schon hatte uns ein alleingehender Skitourengeher überholt und erledigte somit die weitere, heute eher leichte Spurarbeit ( leichter Pulverflaum ) zum Gipfel. Nach der Stärkung das letzte Stück über den Boden und in vielen Kehren den stumpfen, leicht bewaldeten Rücken empor. 



In oberen Teil ein paar weitere Schleifen und schon hatten wir den Verbindungsgrat erreicht. 



Nach kurzer Beratung entschieden wir uns doch nur noch kurz rechts zum Gipfel des Hochalpl Kopf aufzusteigen, das Wetter mit anhaltendem Schneefall lud uns nicht noch zu einer Besteigung der Rappenklammspitze ein. 

Also noch kurz über die freie Flächen empor zum höchsten Punkt unseres heutigen Ziels 1770 m. Da es auch heute recht windstill war schaute noch eine kurze Gipfelrast heraus.

Aber schon bald brachen wir auf – uns stand ja noch eine feine Abfahrt bevor. Über die oberen freien Hänge staubten wir gerade hinab. 



Eine der Schleifen kurz duch Latschen abgekürzt ...

... und nun weiter durch die freien Hänge zurück in den Boden der Rohntal Alm. 




Nun mit leichtem Stockeinsatz über das Flachstück zum Beginn des Forstwegs. 
 
In Bildmitte der stumpfe Aufstiegs/Abfahrtsrücken
In flotter Schussfahrt diesen hinunter ... ab der Jagdhütte war inzwischen der Weg geräumt worden : dies macht unsere Abfahrt noch a bisserl rasanter.


-- Heute eine recht einsame Tour

-- Geht wohl noch länger

-- Feine Pulverauflage – oben sicherlich knapp 30 cm


Gruß Daniel, am Hochalpl mit Tobi und Eiko

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.