B E R G H E I M A T

Freitag, 1. Mai 2020

Wanderung über dem Sudelfeld

 
Servus,
 
heute ging’s nochmal zu einer kleinen Radl/Wandertour in die Bayrischen Vorberge. Ziel war die Ersteigung einiger Gipfel östlich des Wendelstein :
 
      Tagweidkopf  -  2 x Lacherspitz  -  Kesselwand  -  Wendelstein  -  Seewandköpfl
 
Da noch getrennte Anfahrten geboten sind trafen wir uns droben an der Paßhöhe. 
 
 
Kurz unterhalb fanden wir eine Parkmöglichkeit und starteten mit den Radl ... 
 

 
... über den kleinen Teerweg fuhren wir nun in weiten Schleifen, an der Schweinsteigeralm vorbei bis zum Wegende oberhalb der Lacheralm / 4 Km. 
 
 
Den ersten Gipfel erklommen wir weglos direkt vom Radldepot über die Ostseite ...
 


 
... und standen schon bald am Tagweidkopf 1651 m.
 
AUSSICHT :
 
Hinten - das nächste Ziel

 
Kurz hinunter in den Sattel vorm nächsten Ziel und weglos unterhalb der Ostseite ...
 
 
... um auch diesen Gipfel weglos durch eine Rinne zu ersteigen. 
 


 
Auch hier auf der Lacherspitze 1724 m waren wir alleine.
 
 
AUSSICHT :
 

 
Nun hinunter zum Lacherlift und weglose Querung unter die felsige Westseite.
 

 
Hier suchten wir uns eine abwechslungsreiche Linie ...




 
... und standen schon wieder droben an der Lacherspitze.
 
 
Jetzt nahmen wir die kleine felsige Erhebung der Kesselwand 1721 m in Angriff und stiegen dieser von Osten auf’s Haupt.
 
 
AUSSICHT :
 

 
Das nächste Ziel war die kleine, verhaute Naglhütte um eine kurze Rast einzulegen. 
 

Der Nächste
Nachdem wir uns gestärkt hatten folgten wir den Trittspuren hinunter in die Zellerscharte. Durch den Schutthang querten wir hinüber in Richtung der Reindlerscharte, überstiegen die Gleise ...
 
 
... und folgten Trittspuren hinauf zum Hauptweg. Über diesen Ostanstieg, am Oberen Wetterloch vorbei ...
 
 
... hinauf zum verbauten Gipfel des Wendelstein 1838 m.
 
 
AUSSICHT :
 



 
Über den Touristenpfad ging’s nun runter zur Bergstation, an der Kapelle vorbei ...
 
 
... und runter in die Zellerscharte. 
 
 
Unterhalb der Felswände stiegen wir nun hinauf zum Oberen Lacherlifthäusel.
 

 
Über den breiten Kamm in Richtung Wildalpjoch bis links steile Trittspuren uns hinauf zum Seewandköpfl 1664 m leiteten.
 

 
AUSSICHT :
 

 
Da wir bis jetzt Glück mit dem Wetter hatten gaben wir uns mit der heutigen Gipfelausbeute zufrieden. 
 
 
Die für den Nachmittag angesagte Regenfront wollten wir nicht über uns ergehen lassen. Also Abstieg in Fall(Roll)linie genau hinunter zu unseren Radln. Nach 9 Minuten hinabrauschen hatten wir die Tour beendet.
 
 
# Den Regen erlebten wir dann doch noch – aber zum Glück erst bei der Heimfahrt !
 
 
 
Gruß Daniel, unterwegs mit Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.