B E R G H E I M A T

Dienstag, 26. Mai 2020

Abenteuertour : Beigenstein - Achselkopf – Latschenkopf

Servus,
heute stand eine kleine Vormittagsrunde auf dem Programm. Ziel war eine meist weglose Tour droben bei der Krottenalm im Brauneckgebiet. Mit meiner besseren Hälfte fuhren wir über Lenggries zum Weiler Langeneck um kurz danach den Wagen am P. neben der Landstraße kostenfrei abzustellen.
Ein malerisches Fleckerl Erde hier droben

Nun kurz gemeinsam zurück bis zur Brücke über den Schwarzenbach. Hier trennten sich unsere Wege – sie radelte in Richtung Bibisee und ich musste auf den Berg. 
 
Servus - bis später
Schön ging’s nun westlich ...
 
Achselkopf + Latschenkopf ... noch is es a Stückerl
... mit nur ganz leichter Steigung dem Bachtal folgend ...

... bis kurz nach der Dora Kiessling Hütte ( beim zweiten Abzweig ) rechts die steile Auffahrt zur Krottenalm beginnt. 

Über den teils sandigen Forstweg bis sich das Gelände öffnet und ich unvermittelt vor der Vorderen Krottenalm stand. 

Ab hier wird der Weg nochmals schlechter / teils an der Grenze zur Fahrbarkeit. 
 
Das letzte Stückerl zur Hinteren
Hier an der wunderbar gelegenen Hinteren Krottenalm parkte ich mein Radl ...
 
... und schaute mir einen Weg aus um weglos aufzusteigen – da werd’s scho gehn :

Hinauf zur Nordwand und am Wandfuß ...


Schon mal eingeprägt - mein späterer wegloser Abstieg
... entlang um nun steil außenherum aufzusteigen. 


Ich erreichte den Gipfel des Beigelstein 1518 m ca. 50 Meter von Gipfelkreuz entfernt.

AUSSICHT :



Tiefblick zum Radldepot
Weiter am Kamm westlich ...
 
Li der Wiesenbuckel und der Achselkopf
Der Latschenkopf muß noch a bisserl warten
... hinüber zum Wiesenbuckel mit Kreuz über der Vorderen Scharnitzalm. 

Nun über die versteckten Trittspuren in Richtung Rotohrsattel ...

... um noch vorher rechts gerade hinauf zu kraxln ...


... und somit den Achselkopf 1709 m direkt von Westen zu erreichen.

AUSSICHT :




In Bildmitte das nächste Ziel - der Latschenkopf
Noch ein Stück am Kamm nach Osten um schon bald durch Latschen den Höhenweg zu erreichen. Diesem folgte ich nun brav bis hinüber zum Gipfel des Latschenkopf 1712 m. 

 AUSSICHT :

Achselkopf + hinten die Benewand

Drunten mein erstes Ziel - der Beigenstein
Jetzt hieß es wieder hinunter zur Krottenalm zu kommen. Abermals weglos zum obersten Sprengmasten hinunter und durch das steilere, teils schrofige Gelände hinab zur Bergstation des Idealhanglift. 
 
Der Stiealm Kessel

Grad runter
Ging besser als gedacht
In einem links/rechts Bogen hinunter zum Klettersektor  Feichteckwand. Im weiteren Verlauf unterhalb der felsigen Südhänge des Latschenkopf ...


... hinab ins Hochtal der Alm welche ich zielgenau erreichte. 

Jetzt folgte die Radlabfahrt entlang meines Auffahrtswegs.


-- Sehr schöne Runde
-- Radlauffahrt 10 Km
-- Fast alles weglos / Nichts für reine Wanderer !! teils sehr steil / Abrutsch/sturz Gelände
-- Traf heute keine Seele
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.