B E R G H E I M A T

Montag, 28. Mai 2012

' König der Löwen ' + Multerkarwand

Servus,
heute gings zum Klettern in den Wilden Kaiser. Da das Wetter etwas unsicher war hielten wir uns die Tourenauswahl noch offen.
' König der Löwen ' - die Linie / aus bergsteigen.at
 Start beim Jägerwirt ( über Scheffau ) - nun über den altbekannten Weg über die von einer Lawine zerstörte Untere Wegscheidalm zur Oberen und weiter unter die Multerkarwand.
Hier entschieden wir uns weiter ins Schneekar aufzusteigen und die Route ' König der Löwen ' zu klettern ( 9 Seillängen / N - seitig mit Variante V+ ). Nachdem wir am Einstieg angekommen sind gings über das Schneefeld direkt in die 2te Länge ( die erste Seillänge war komplett unter dem Schnee begraben ! ). Nachdem es auch noch leicht zu regnen begann waren wir über unsere Tourenauswahl froh ( eine längere + schwierige Route bei den unsicheren Bedingungen = lieber nicht ). So gings recht flott, bei allerbester Absicherung und trockenem Fels empor ............ und das Wetter wurde auch wieder besser - im Westen standen riesige, dunkle Regenwolken welche aber alle vorbeizogen. Vom Ausstieg gings hinüber zum Normalweg des Treffaueranstiegs und über ein paar weiche Schneefelder hinab ins Schneekar zu den Rucksäcken.
Nun stiegen wir, am Wasserfall vorbei, zur Multerkarwand hinunter um hier den Tag ausklingen zu lassen. Zu unserer Überraschung waren wir auch hier ganz alleine ? - nun kletterten wir, teilweise mit Sonne 3 Linien mit je 2 Seillängen ( bis VII - ) bei bester Absicherung in bestem plattigen Fels. Nach der letzten Abseilfahrt packten wir zusammen und stiegen über den morgentlichen Aufstiegsweg hinunter zum Parkplatz - natürlich gab's jetzt noch eine Einkehr beim neu hergerichteten Jagawirt ........ mit Sonne auf der Terrasse und Blick ins Söllland.
--  ' König der Löwen ' : nette Kletterei, zwar etwas gesucht - nicht alles ganz fest aber bei der Plaisierabsicherung problemlos
--   Direktvariante nach der dritten S.L. sollte man nicht auslassen
--   Klettertouren an der Multerkarwand / Klettergarten : der reine Genuß
INFO + TOPO :
Bild der Verwüstung - Lawinenstrich

Im Schneekar - über Schneefeld zum Einstieg

Dann packen wir's mal an

In der V+ Variante

Tom und der untere Teil der Kopfkraxn Südwand

Im oberen Teil der Route

Das Jahr 2012 ist eröffnet

In der vorletzten Länge

Abstieg, teilweise mit Schneekontakt

Multerkarwand - unsere 3 Linien

Genialer Fels

In der mittleren Tour / goldene Bolts ( Neutour ohne Topo )

Das macht Spaß !

Beim Abstieg - wieder ein Sonnenloch

Mein Gedeck
Gruß Daniel, unterwegs mit Tom

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.