B E R G H E I M A T

Samstag, 8. März 2014

' Schönheitskönigin ' + ' Kugelbachweg ' am Rabensteinhorn

Servus,
 
da ich gestern schon im Schnee war ... gings heute zur Abwechslung mal wieder an den Fels. Zumal es 2 neuere  Touren am einem nicht so hohen Buckel über Schneizlreuth gibt die es lohnen sie mal in Augenschein zu nehmen :
 
' Schönheitskönigin ' Südwand mit 6 Seillängen,  VI + meist VI
' Kugelbachweg ' Westwand mit 4 Seillängen, Stelle VII - meist VI +
 

Aufstieg : Nicht wie in der Beschreibung ( Link ganz unten ) von Karlstein über den Forstweg zum Paul Gruber Haus, wir nahmen den super angelegten Weg von der Kreuzung  Lofer / Bad Reichenhall über die Reibwände. 
 
 
Parkplatz direkt am Beginn des Steigs neben der Straße ( Schild : Davidswald ) ... die Schilder wiesen uns den Weg zum Paul Gruber Haus. 
 
 
Dort angekommen wechselten wir die Talseite und folgten dem Karrenweg in Richtung Müllnerhörndl ... der Weg wird zu einem Steig und führt direkt unter der Wand mit der Schönheitskönigin vorbei.
 
Erster Blick zur noch schattigen Wand
Schönheitskönigin : Schöne Kletterei mit bester Absicherung / Stände mit je 2 Bolts / zum Abseilen eingerichtet / geputzter, fester Fels / kein zusätzliches Sicherungsmaterial nötig / Wandbuch am Ausstieg ( 83. Begehung )
 

Fels ähnlich wie drüben in der Reiteralpe
Ausstieg aus der ersten VI+ Länge

Vorletzte Länge - ein ansprechender steigender Quergang

Das wär schonmal geschafft
 
 
Nun gings wie in der Beschreibung hinüber unter die Westwand des Rabensteinhorns, hier gabs ein paar problemlose Schneefelder zu durchschreiten.
 
' Kugelbachweg ' : Imposante Wand / die Route umgeht die steile Zentralwand rechts / ebenfalls tolle Kletterei / die ersten Meter sind die Schwersten / beste Absicherung / Stände mit 2 Bolts / Wandbuch am Ausstieg ( 19. Begehung )
 
Das Schwerste schon geschafft

Beweglichkeit ist die halbe Miete
Nun wieder in der Sonne - das tut gut

Start in die letzte Länge
Abstieg : Nach kurzem Besuch des Gipfels folgten wir den Seilmännern abwärts - ein paar Stellen mit Seilen entschärft - ... und am Steig wieder zurück unter die erste Wand zum Rucksackdepot. Nun gings zufrieden und glücklich über dem morgentlichen Aufstiegsweg, am Paul Gruber Haus vorbei, hinunter ins Tal.
 
-- Schöne lohnende Kletterei
-- Ideal wenn die höheren Ziele noch verschneit sind
-- Weg über die Reibwände zur Zeit gespeert, geht aber trotzdem gut ( 2 Abrutschungen )
 
Ein unbekannter Gipfel / ohne Weg

Das wäre geschafft
Heute etwas dunstig / Göll + Watzmann

Staufen und Zwiesel
Entschärfter Abstieg

Wieder unter der ersten Wand  / Rucksackdepot

Beim Abstieg, Blick zurück auf die durchstiegene Westwand des Rabensteinhorns
Tolle Blicke hinüber zur Reiteralpe
 Mehr INFOS / TOPO :
 ' Kugelbachweg '
 
Gruß Daniel, über der Saalach mit Hias

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.