B E R G H E I M A T

Freitag, 14. März 2014

Über's Brauneck

Servus,
 
da ich heute nur Vormittags Zeit hatte und ich erstmal ausschlief machte ich mich in den Webcams schlau - wo geht in der Nähe noch was ? Und HIER  wurde  ich fündig. Also Minimalgepäck und Kurzski ins Auto und ab. Fahrt zum Draxlhang ...
 
Hier geh ich nachher hinauf
 
... und zurück zum Parkplatz an der Brauneckbahn. 
 
Hier starte und fahr ich später ab
Von hier marschierte ich weglos ( es gäbe auch einen Weg ) über die Wiesen gerade hinüber zum Steinbruch. 
 
 
Nun am Feldweg zum Draxlhang und rauf zum Milchhäusl. 
 
Diese Ruhe !
Weiter gings über den steilen Schotterweg in ein paar Serpentinen in den Kessel der Kotalm.
 
Ich hab Ski dabei !?

Na also
Hier droben hat sich der Schnee also versteckt ! Also rauf auf die Ski und über die rechte, gespeerte Piste aufwärts bis zur Bergstation der Gondelbahn. 
 

 
Bis hierher war ich ganz allein unterwegs. Das letzte Stück zum Gipfel überwand ich mit tragenden Skiern. 
 
Außer 2 Liften steht alles

 
Die Sicht war heute nicht so klar wie die letzten Tage aber bei dem tollen Wetter konnte ich das gut verschmerzen. 
 
Latschenkopf und Probstenwand

Am Himmel ist mehr los als am Boden
Nach einem Kaffee im leeren Brauneckhaus gings an die Abfahrt ... kurz hinab zur Einfahrt in die Garland. 
 
 
Gut gings ... fester Untergrund mit firniger Auflage und so gut wie niemand störte meine Schwünge. 
 

 
Am Speichersee vorbei, kurz danach gab's eine braune Passage ... am Rand noch gut zu überwinden. 
 

 
Der Schnee endete drunten im Tal neben dem Klettergerüst. In ein paar Minuten zurück am Wagen.
 
 
 
 
-- In dieser Kombi mit Kurzski noch lohnend
-- Aufstieg bis Kotalm komplett aper ... dafür schöner zu gehen + einsam.
-- Abfahrt über die Garland bei gutem Willen noch bis ins Tal ( als Aufstieg - na ja wer's mag )
 
 
Gruß Daniel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.